+
Daniel Brühl kann Schwalben beim Fußball "ganz gut".

Sportlicher Daniel Brühl will lieber quatschen

Hamburg - Schauspieler Daniel brühl plaudert ein bisschen über den sportlichen Teil seines Lebens und gibt zu: Früher ging es um den Sport, heute darum, Freunde beim Sport zu treffen und zu quatschen.

Schauspieler und Fußballfan Daniel Brühl kann auch selbst gut mit dem Ball umgehen. “In der Schule wurde ich immer als Vierter oder Fünfter gewählt, für einen Verein hat es aber nicht gereicht - obwohl ich Schwalben ganz gut konnte und durchaus Ballgefühl habe“, sagte der 32-Jährige dem Magazin “Fit for fun“.

Heute wolle er beim Sport “vor allem eine gute Zeit mit Kumpels haben, nach dem Tennis in die Sauna gehen und quatschen. Übertriebener Ehrgeiz geht mir einfach auf den Keks“. Brühl, der selbst Fan des 1. FC Köln und des FC Barcelona ist, ist ab dem 24. Februar mit “Der ganz große Traum“ in den Kinos zu sehen.

Darin geht es um den jungen Lehrer Konrad Koch (Brühl), der 1874 an einem altehrwürdigen, deutschen Gymnasium Englisch unterrichtet und den Schülern dabei auch eine Sportart aus England beibringt: Fußball.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Rio de Janeiro - Die brasilianische Sängerin des Welthits „Lambada“, Loalwa Braz Vieira (63), ist tot aufgefunden worden. Im ausgebrannten Auto lag ihre verkohlte Leiche.
„Lambada“-Sängerin tot: Wurde sie ermordet?
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Berlin - Die schlechte Außenwirkung von Sarah Lombardi scheint abzufärben. Wegen eines Selfies mit der 23-Jährigen muss sich jetzt eine Bayern-Spielerfrau viele …
Heftiger Shitstorm für Bayern-Spielerfrau wegen Sarah Lombardi
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch …
Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht
New York - Mit „Ironic“ hatte sie einen Welthit. Jetzt holte Alanis Morissette die Ironie ein: Anstatt ihr Geld zu vermehren, betrog der Manager der kanadischen Sängerin …
Alanis Morissette von Manager um Millionen Dollar gebracht

Kommentare