Springsteen: Sorge um Bandkameraden 

New York - Zum ersten Mal nahm Rocklegende Bruce Springsteen zur Erkrankung seines Bandmitglieds Clarence Clemons Stellung. Und dankte den Fans über Twitter.

Der Saxofonist der E Street Band habe einen schweren Schlaganfall erlitten, teilte Springsteen auf seiner Website sowie über Twitter und Facebook mit. Es war das erste Mal, dass er sich äußerte, seit die Erkrankung des 69-jährigen Musikers am Sonntag bekannt wurde. Springsteen bezeichnete Clemons als einen “geliebten Kameraden“, der viel Fürsorge und Unterstützung benötigen werde, um wieder ganz der Alte zu werden. Clemons werde von seiner Frau Victoria sowie Familienmitgliedern und Freunden umsorgt. Springsteen dankte den Fans für ihre Gebete und guten Wünsche.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwager des spanischen Königs Felipe VI. im Gefängnis
Der Schwager des spanischen Königs Felipe VI. hat am Montag seine Gefängnisstrafe angetreten.
Schwager des spanischen Königs Felipe VI. im Gefängnis
Schussähnliche Soundeffekte: Eminem kontert Kritik von Fans
Der US-Rapper Eminem (45) kann die Aufregung um schussähnlich klingende Soundeffekte, die er kürzlich bei einem seiner Konzerte eingesetzt hat, nicht nachvollziehen.
Schussähnliche Soundeffekte: Eminem kontert Kritik von Fans
Heidi Klum entblößt sich - Die GNTM-Chefin hat absolut nichts an
Heidi Klum (45) postet Nacktfoto bei Instagram! Die GNTM-Chefin hat absolut nichts an. Was die Fans dazu sagen? Alle Infos hier. 
Heidi Klum entblößt sich - Die GNTM-Chefin hat absolut nichts an
Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose
Lena Meyer-Landrut schien sich wie viele andere besonders auf das erste Deutschland-Spiel zu freuen. Auf Instagram überraschte sie ihre Fans deshalb mit einem ganz …
Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.