Staatsanwalt: Bohlen soll 47 500 Euro wegen Waffenbesitzes zahlen

- Stade/Tötensen - Der Sänger und Musikproduzent Dieter Bohlen (49) soll 47 500 Euro Geldstrafe wegen illegalen Waffenbesitzes zahlen. Diesen Vorschlag hat die Staatsanwaltschaft Stade dem Amtsgericht Tostedt (Landkreis Harburg) unterbreitet. "Wird der Strafbefehl akzeptiert, ist die Sache vom Tisch", sagte ein Justizsprecher am Mittwoch in Stade. Bohlen hatte im Sommer 2002 in seiner Villa in Tötensen bei Hamburg Polizisten für Einbrecher gehalten und ungezielt mit der Waffe geschossen.

<P>Die Höhe der Geldstrafe richtet sich der Staatsanwaltschaft zufolge nach dem Einkommen. Im Falle des Top-Verdieners Bohlen sei ein Strafbefehl von 25 Tagessätzen zu je 1900 Euro beantragt worden. Die endgültige Entscheidung liege nun beim zuständigen Amtsrichter. Er habe noch die Möglichkeit, die Geldstrafe zu erhöhen. Wenn es beim Strafbefehl in dieser Höhe bleibe und Bohlen auch zahle, gelte der Sänger als nicht vorbestraft.</P><P>In der Nacht zum 27. August vergangenen Jahres war die Polizei verständigt worden, dass Bohlens Sohn hilflos in der Villa des Stars liege. Zwei Beamte überprüften die Situation, doch auf ihr Klingeln öffnete niemand. Daraufhin gelangten sie durch ein Fenster ins Haus. Bohlen war auf den Balkon geflüchtet, nachdem er Geräusche gehört hatte. Von dort schoss er nach Polizeiangaben mit einer Schrotflinte, um die vermeintlichen Einbrecher abzuschrecken. Gemeinsam mit seiner Freundin Estefania Küster (23) war Bohlen danach nackt in den nahen Wald geflüchtet.</P><P>Für seine Schrotflinte besaß Bohlen weder Waffenschein noch Waffenbesitzkarte. Ein Strafbefehl würde ihm eine öffentliche Gerichtsverhandlung mit Medienrummel ersparen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare