+
Aktiv als Songschreiber: Silvio Berlusconi.

Vom Regierungschef zum Songschreiber: Berlusconi mit neuer CD

Rom - Silvio Berlusconi ist nach seinem Ausscheiden als italienischer Ministerpräsident um die Wiederbelebung seiner Musikkarriere bemüht. Der Ex-Staatschef ist mit einer neuen CD am Start und es geht dabei um Liebe.

Der Ex-Regierungschef brachte am Dienstag eine neue CD mit dem Titel “Il Vero Amore“ (“Wahre Liebe“) auf den Markt. Das Album ist in Zusammenarbeit mit dem Gitarristen und Sänger Mariano Apicella entstanden, mit dem sich Berlusconi bereits in der Vergangenheit zusammen tat. Auf der neuen CD ist Berlusconi, der einst als Unterhaltungsmusiker auf Kreuzfahrtschiffen auftrat, zwar nicht als Sänger zu hören. Er wirkte jedoch bei allen elf Stücken auf dem Album als Songschreiber mit.

dapd

Silvio Berlusconi: Seine Affären und Skandale

Silvio Berlusconi: Seine Affären und Skandale

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Das Pantone-Farbsystem wird vor allem in der Grafik- und Druckindustrie verwendet. Das Unternehmen hat auch für kommendes Jahr eine Trend-Farbe aus seiner Farbpallette …
Strahlendes Lila wird Farbe des Jahres 2018
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Die Liebe zu seiner Meghan muss groß sein. Denn künftig will Prinz Harry sogar auf ein ganz bestimmtes Laster verzichten - was dem Prinzen wohl nicht leicht fallen wird.
Alles wegen der Liebe: Prinz Harry verzichtet wegen Meghan auf nervige Gewohnheit
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Die US-Schauspielerin Meghan Markle darf noch vor der Hochzeit mit Prinz Harry Weihnachten mit den Royals feiern.
Besondere Ehre: Meghan Markle und Prinz Harry an Weihnachten vereint
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"
Auch Hollywood-Star Salma Hayek war nach eigenen Angaben ein Opfer von Harvey Weinstein. Er habe sie vor Jahren zu sexuellen Handlungen drängen wollen. Jetzt endlich …
Salma Hayek: "Harvey Weinstein war auch mein Monster"

Kommentare