+
Ben E. King bei einer Show 2012.

Im Alter von 76 Jahren

„Stand by Me“-Sänger Ben E. King gestorben

New York - Der amerikanische Soul-Sänger Ben E. King ist tot. Er sei im Alter von 76 Jahren gestorben, bestätigte sein Agent am Freitag der britischen Nachrichtenagentur PA. Weltbekannt wurde King mit dem Song „Stand by Me“.

Laut Medienberichten starb er bereits am Donnerstag. Sein Kollege Gary U.S. Bonds schrieb auf Facebook: „Extrem schweren Herzens muss ich Abschied nehmen von einer der süßesten, sanftesten und talentiertesten Seelen, die ich das Privileg hatte zu kennen und 50 Jahre lang meinen Freund zu nennen - Mr Ben E. King.“

Der 1938 im US-Bundesstaat North Carolina geborene King war in den 50er Jahren als Sänger der Band Drifters bekannt geworden und hatte dann eine Solokarriere gestartet. Seinen größten Hit hatte er 1961 mit dem Song „Stand by Me“, der danach unzählige Male gecovert wurde. Vielen Menschen ist das Lied bekannt als Titelsong des Kinofilms „Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers“ von 1986.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare