+
Stanley Tucci hat in Deauville seine eigene Ehrenkabine bekommen. Foto: Etienne Laurent

Stanley Tucci bleibt "Transformers" treu

Los Angeles/Deauville (dpa) - Die Dreharbeiten für den fünften Teil der Blockbuster-Reihe "Transformers" haben bereits begonnen. Jetzt berichtet "Variety", dass sich auch Stanley Tucci für "Transformers 5: The Last Knight" verpflichtet habe.

Er werde wie schon in "Transformers 4: Ära des Untergangs" wieder den Antihelden Joshua Joyce spielen, bestätigte der US-Schauspieler, Regisseur und Produzent beim Amerikanischen Filmfest in Deauville (Frankreich). Tuccis Kollegen Mark Wahlberg, Laura Haddock und Anthony Hopkins stehen nach Angaben des Branchenblattes bereits vor der Kamera. Die Regie führt erneut Michael Bay. Das jüngste "Transformers"-Spektakel soll noch 2017 in die Kinos kommen.

Tucci (55) gewann 2009 mit "In meinem Himmel" eine Oscar-Nominierung. Er erntete unter anderem auch mit "Der Teufel trägt Prada" und "Die Tribute von Panem" Lorbeeren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Handwerk, Kunst und Design - bei High Heels verschwimmen diese Grenzen. Die kreativen Ergebnisse sind in einer Ausstellung im Schloss Lichtenwalde zu sehen. Diese zeigt …
Tragbar bis extravagant: Neue High Heels-Ausstellung
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Madonna hat offenbar eine wichtige Botschaft verbreiten wollen, die manche ihrer Fans missverstanden haben - und sich jetzt entsprechend darüber aufregen. Alles begann …
Nicht alle Fans verstehen, was Madonna mit diesem Foto bezweckt
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Trauer um eine James-Bond-Legende: Roger Moore ist tot: Der britische Schauspieler ist nach Angaben seiner Familie mit 89 Jahren an Krebs gestorben.
Roger Moore ist tot: James-Bond-Darsteller an Krebs gestorben
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande
Manchester - Nach dem Terroranschlag während ihrem Konzert in der Manchester Arena zeigt sich die Popsängerin Ariana Grande tief getroffen - und trifft eine …
Nach dem Anschlag: So bestürzt reagierte Ariana Grande

Kommentare