+
Kent Nagano

Star-Dirigent: US-Kontrollen sind demütigend

Frankfurt/Main - Kein Promi-Bonus, wenn es um die Sicherheit geht. Der amerikanische Star-Dirigent Kent Nagano wird bei der Einreise in die USA oft streng durchsucht.

“Seit 9/11 werde ich an US-Flughäfen in vier von fünf Fällen intensiv kontrolliert, nicht nur mein Gepäck, auch mein Körper“, sagte der 59-Jährige der “Frankfurter Rundschau“ (Montag). “Das ist demütigend.“ Nagano hat japanische Vorfahren, wurde in den USA geboren und lebt seit längerem in Europa. Bis zum Ende der Spielzeit 2012/2013 ist er Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Der Arzt und Entertainer geht unter die Magazinmacher. Ab Januar 2018 erscheint "Stern Gesund Leben" mit ihm auch auf dem Cover sechs Mal im Jahr.
Eckart von Hirschhausen wird Chefreporter
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Der französische Modeschöpfer (1936-2008) hat über die Jahre unzählige Haute-Couture-Kreationen entworfen. Die schönsten davon werden jetzt in einer Dauerausstellung …
Yves-Saint-Laurent-Museum in Marrakesch eröffnet
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Die französische Schauspielerin Danielle Darrieux ist tot.
Französische Schauspielerin Danielle Darrieux gestorben
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht
Rund 600 000 Deutsche sind Pate eines Kindes in einem ärmeren Land. Mutter Beimer aus der "Lindenstraße", die Schauspielerin Marie-Luise Marjan, zählt bereits ihr …
Marie-Luise Marjan: Kinder geben Spenden ein Gesicht

Kommentare