+
David Garrett ist begehrt. Foto: Andreas Lander

Star-Geiger

David Garrett: Selfies statt Groupies

Hamburg - Der deutsch-amerikanische Geiger David Garrett (34) wird im Hotel nach eigenen Worten ab und an von Fans angesprochen, die sich dort extra einbuchen.

"Doch die erfragen nur mal in der Lobby ein Foto. Und Mütter schicken gerne Kinder vor", sagte der Musiker ("Timeless") dem Magazin "MYWAY". "Ich glaube, Selfies sind die neuen Groupies."

Einmal habe er aber ein eindeutiges Geschenk bekommen. "Eine Dame gab mir mal eine Box mit einem parfümierten Schlüpfer. Den drapierte ich aber nur über den Rückspiegel vom Tourbus", sagte der preisgekrönte Violinist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer um Cranberries-Sängerin: Freund veröffentlicht Inhalt von letzter Nachricht
Die Musikwelt trauert um Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan. Ein Freund der Verstorbenen hat nun von der letzten Nachricht der Sängerin berichtet.
Trauer um Cranberries-Sängerin: Freund veröffentlicht Inhalt von letzter Nachricht
Herzogin Kate: Verrät Kleiderwahl das Geschlecht ihres Babys?
Wird das royale Baby ein Mädchen oder ein Junge? Die Spekulationen um Prinzessin Kates Baby nehmen zu.
Herzogin Kate: Verrät Kleiderwahl das Geschlecht ihres Babys?
Michael Wendler: Hat er sein Sixpack nur aufgemalt?
Kaum ein Foto, auf dem Schlagerstar Michael Wendler in letzter Zeit nicht oberkörperfrei seine Bauchmuskeln präsentiert. Allerdings gibt es Zweifel, ob der Sixpack des …
Michael Wendler: Hat er sein Sixpack nur aufgemalt?
Taylor Swift: Warnung vor bewaffnetem Fan
Taylor Swift ist von Ordnungshütern gewarnt worden, es gebe einen 58 jährigen Mann, der behaupte ihr Freund zu sein und um eine Waffe gebeten habe, um sie zu beschützen.
Taylor Swift: Warnung vor bewaffnetem Fan

Kommentare