+
David Garrett ist begehrt. Foto: Andreas Lander

Star-Geiger

David Garrett: Selfies statt Groupies

Hamburg - Der deutsch-amerikanische Geiger David Garrett (34) wird im Hotel nach eigenen Worten ab und an von Fans angesprochen, die sich dort extra einbuchen.

"Doch die erfragen nur mal in der Lobby ein Foto. Und Mütter schicken gerne Kinder vor", sagte der Musiker ("Timeless") dem Magazin "MYWAY". "Ich glaube, Selfies sind die neuen Groupies."

Einmal habe er aber ein eindeutiges Geschenk bekommen. "Eine Dame gab mir mal eine Box mit einem parfümierten Schlüpfer. Den drapierte ich aber nur über den Rückspiegel vom Tourbus", sagte der preisgekrönte Violinist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donatella Versace als Frontfrau des Feminismus
Ihre Mode vereint feminine mit maskulinen Elementen, Klassisches und Sportliches. Donatella Versace ging es bei der Mailänder Modewoche aber nicht nur um Mode.
Donatella Versace als Frontfrau des Feminismus
Überleben im Felsen: Extremkünstler sucht Grenzerfahrung
Der Extremkünstler Abraham Poincheval lebte bereits in einem ausgestopften Bären und in einer Flasche. Nun ließ sich der Franzose in einem Pariser Museum in einen Felsen …
Überleben im Felsen: Extremkünstler sucht Grenzerfahrung
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Verletzt! Pietro Lombardis Fans müssen jetzt stark sein 
Köln - Er hatte es bereits geahnt, als er vor wenigen Tagen ein Foto von seinem verletzten Fuß postete. Jetzt hat Pietro Lombardi eine Hiobsbotschaft für seine Anhänger.
Verletzt! Pietro Lombardis Fans müssen jetzt stark sein 

Kommentare