+
Chris Pine hat für die Online-Welt nicht viel übrig.

Chris Pine lästert

"Star Trek"-Star: Internet ist "ätzend"

New York/Berlin - In den „Star Trek“-Filmen nutzt er als Captain Kirk die utopischsten Technologien, privat mag es US-Schauspieler Chris Pine (33) dagegen eher altmodisch.

„Das Internet ist so ätzend. Einfach nur ein Ort, wo Menschen Nonsens und Schwachsinn hinrotzen“, sagte Pine dem „Hollywood Reporter“ in seiner neusten Ausgabe. Dementsprechend nutze er auch keine sozialen Netzwerke. „Worüber soll ich denn twittern? Meine Turnschuhe? Oder "Ich habe 140.000 Freunde bei Facebook". Was heißt das überhaupt?“

Der Hollywood-Star, der in Kalifornien englische Literatur studiert hat, lese lieber Zeitung und unterstreiche für ihn wichtige Passagen, schreibt das Magazin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Video: Hier tritt der Sänger von „Queens of the Stone Age“ einer Frau ins Gesicht
Der Sänger von Queens of the Stone Age („No One Knows“), Josh Homme, hat sich nach einem Tritt bei einer Fotografin entschuldigt.
Video: Hier tritt der Sänger von „Queens of the Stone Age“ einer Frau ins Gesicht
Neil Young versteigert Oldtimer und Modelleisenbahn
Der Musiker hat bei sich aufgeräumt und einige bemerkenswerte Stücke aus seinem Besitz versteigert. Dabei wurde der Schätzwert einiger Objekte um das Vielfache übetroffen
Neil Young versteigert Oldtimer und Modelleisenbahn
Nach Schlaganfall: Musiker Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen
„Driving Home for Christmas“ ist wohl sein bekanntester Song. Der britische Sänger Chris Rea ist am Samstagabend bei einem Konzert zusammengebrochen.
Nach Schlaganfall: Musiker Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen
Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen
Während eines Konzerts fällt Chris Rea rückwärts zu Boden. Er muss in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Zustand sei stabil, teilt der Rettungsdienst mit. Ein …
Chris Rea bricht auf der Bühne zusammen

Kommentare