+
So soll das Lucas Museum of Narrative Art aussehen.

George Lucas‘ Wunschtraum wird wahr 

Für eine Milliarde Dollar: „Star Wars“-Schöpfer baut Museum

Los Angeles - Seine UFO-Form könnte nicht passender sein: „Star Wars“-Erfinder George Lucas (72) wird in Los Angeles sein lange geplantes Film-Museum bauen. Billig wird das nicht.

Das „Lucas Museum of Narrative Art“ werde auf dem Exposition-Park-Gelände in der Filmmetropole gebaut, teilte die Museumsleitung am Dienstag mit. In dem Museum soll die umfangreiche Sammlung des US-Filmproduzenten und Regisseurs (“Krieg der Sterne“, „Indiana Jones“) ausgestellt werden, der über die Jahre Kunst und Film-Memorabilien anhäufte.

Lucas, der in Nordkalifornien wohnt, hätte als Standort auch das nahe gelegene San Francisco wählen können. Es sei eine „extrem schwierige“ Entscheidung gewesen, hieß es in der Mitteilung. Zeitweise war auch Chicago in der engeren Wahl.

Der 72-jährige Lucas will sein Museum komplett selbst finanzieren. Die Kosten werden auf eine Milliarde Dollar (rund 950 Millionen Euro) geschätzt. Wann es seine Türen öffnet, ist noch nicht klar.

dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hemsworth und Robbie für die "Ehe für alle"
Ehe für alle in Australien: Die Schauspieler Chris Hemsworth und Margot Robbie sprechen sich für dafür ein.
Hemsworth und Robbie für die "Ehe für alle"
Witherspoons Jüngster verwechselt Schwester und Mutter
Die erfolgreiche Schauspielerin pflegt eine enge Verbindung zu ihren Kindern. Verwirrungen nicht ausgeschlossen.
Witherspoons Jüngster verwechselt Schwester und Mutter
Henning Baum: Jetzt packt seine betrogene Ex aus - und es ist schmutzig
TV-Star Henning Baum hat sich von seiner Ehefrau Corinna getrennt. Seine Neue hat bereits ein Kind von ihm. Jetzt macht seine Exfrau reinen Tisch.
Henning Baum: Jetzt packt seine betrogene Ex aus - und es ist schmutzig
George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"
Verwirrung um "Game of Thrones"-Autor: George R.R. Martin hat klargestellt, dass er die Erfolgsserie schaut, deren Buchvorlage er geschrieben hat.
George R.R. Martin schaut doch "Game of Thrones"

Kommentare