"Star Wars"-Workout: New Yorker schwitzen wie die Jedis

New York (dpa) - Wer noch immer nicht genug vom Rummel um den neuen "Star Wars"-Film hat, der kann in New York nun auch noch Sport machen wie ein echter Jedi.

Die Fitnesskette New York Sports Club bietet neuerdings "Awaken Your Inner Force"-Kurse an (etwa: Wecke deine innere Stärke), in Anspielung an den Titel des neuen Films "Das Erwachen der Macht". Unter anderem mit Laserschwertern werde bei den 45 Minuten langen Kursen der ganze Körper trainiert und gekräftigt, teilt die Fitnesskette mit. Frauen und Männer können teilnehmen, "Star Wars"-Vorkenntnisse braucht es keine.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barbara Schöneberger leicht bekleidet am Strand - doch alle schauen nur auf ihren Begleiter 
Barbara Schöneberger posiert leicht bekleidet am Strand. Doch sie ist nicht allein, und die Fans der Moderatorin rasten beim Anblick ihres Begleiters geradezu aus. 
Barbara Schöneberger leicht bekleidet am Strand - doch alle schauen nur auf ihren Begleiter 
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei Helene-Fischer-Konzert
Zehntausende Fans jubeln Helene Fischer bei ihrem Konzert in Wien zu. Plötzlich, als sie die Bühne betritt, geschieht etwas, womit niemand gerechnet hat.
Vorfall auf der Bühne: Fans erleben Schock-Moment bei Helene-Fischer-Konzert
Schmuddelfilmchen-Star hat Helene-Fischer-Tattoo - und disst Sophia Thomalla
Ihr Idol ging ihr unter die Haut: Webcamgirl „RoxxyX“ hat sich Helene Fischers Gesicht als Motiv tätowieren lassen und sich dafür eine besondere Stelle ausgesucht. 
Schmuddelfilmchen-Star hat Helene-Fischer-Tattoo - und disst Sophia Thomalla
„Keine Adresse, keine Telefonnummer“- Meghans Vater kann seine Tochter nicht mehr erreichen 
Abserviert: Der Vater von Herzogin Meghan hat nach eigenen Angaben keine Möglichkeit mehr zur Kontaktaufnahme mit seiner Tochter. Er habe keine Adresse und keine …
„Keine Adresse, keine Telefonnummer“- Meghans Vater kann seine Tochter nicht mehr erreichen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.