+
In der "Traumschiff"-Jubiläumsfolge werden viele Satrs zu sehen sein

Staraufgebot in "Traumschiff"-Jubiläumsfolge

Berlin - Die erfolgreiche Serie "Das Traumschiff" feiert 30. Geburtstag. Zum Jubiläum ist eine Spezialfolge mit zahlreichen deutschen Berühmtheiten geplant. Lesen Sie hier, wer an Bord sein wird.

Seit 30 Jahren läuft "Das Traumschiff" im ZDF. Zum Jubiläum ist eine 120-Minuten-Spezialfolge geplant. Die Dreharbeiten haben bereits begonnen, ausgestrahlt wird voraussichtlich im November. In New York, Savannah in Georgia, Bahia in Brasilien und auf der MS-Deutschland wird die 65. Sendung des Erfolgsformats spielen.

Produzent Wolfgang Rademann: "Mit dieser Star-gespickten Folge feiern wir das Jubiläum einer der am längsten laufenden TV-Reihen Deutschlands." Bei der ersten Folge 1981 habe er nicht im Traum damit gerechnet, "dass das "Traumschiff" 30 Jahre später generationsübergreifend neben "Wetten, dass..." das letzte große Familienprogramm sein wird."

"Traumschiff"-Jubiläum: Diese Stars werden an Bord sein

"Traumschiff"-Jubiläum: Diese Stars waren an Bord

sm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Ein echter Rockmusiker muss einiges einstecken können. Liam Gallagher wärmt jetzt eine alte Geschichte neu auf.
Liam Gallagher beschuldigt die deutsche Polizei
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Die Schlabberhosen woanders als im Fitnessstudio oder auf der heimischen Couch zu tragen, galt lange Zeit als absolutes No-Go. Doch richtig kombiniert, wird der …
Athleisure-Trend im Alltag funktioniert über Stilbrüche
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Ein Kleid sorgt in Großbritannien für Aufregung: Wollte sich die Herzogin von Cambridge damit von der "Time's Up"-Bewegung distanzieren - oder einfach nur ans königliche …
Herzogin Kate erntet Kritik für dunkelgrünes Kleid
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein
Sögerin Fergie hat sich für ihre Interpretation der US-Hymne etwas Neues ausgedacht. Und das sorgte doch für gehörige Irritationen.
Jazz-Version der US-Hymne bringt Fergie Spott ein

Kommentare