+
Der Gewinn der CD soll in Hilfsmaßnahmen für das vom Erdbeben zerstörte Haiti fließen.

Stars nehmen "We Are the World" für Haiti neu auf

Los Angeles - Hochkarätige Stars wie Barbra Streisand, Celine Dion, Kanye West und Carlos Santana haben am Montag den Welthit “We Are the World“ nach 25 Jahren neu aufgenommen.

Wie die “Los Angeles Times“ berichtete, machten bei der sechsstündigen Marathon-Aufnahme rund einhundert Künstler mit - vom 83 Jahre alten Tony Bennett bis zum 15-jährigen Teeniestar Justin Bieber. Unter den Musikern waren auch die beiden “Beach Boys“ Brian Wilson und Al Jardine, Grammy-Gewinner Zac Brown, Keith Urban, Pink, Jeff Bridges, Vince Vaughn, Usher, Lil Wayne, Toni Braxton, Snoop Dogg, Natalie Cole und Josh Groban.

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Produzent Quincy Jones hatte zuvor angekündigt, dass der Gewinn in Hilfsmaßnahmen für das vom Erdbeben zerstörte Haiti fließen soll. 1985 hatte der von Lionel Richie und Michael Jackson geschriebene und von Jones produzierte Song mehr als 50 Millionen Dollar für einen Afrika-Hilfsfonds eingebracht. Die Aufnahme am Montag fand in dem selben Studio in Los Angeles statt, wo vor 25 Jahren Dutzende Pop- und Rockstars vor dem Mikrofon standen, darunter Diana Ross, Billy Joel, Ray Charles, Bob Dylan, Tina Turner, Stevie Wonder und Willie Nelson.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Auf "Gutmensch" und "Volksverräter" folgen "alternative Fakten": Mit dem "Unwort des Jahres" soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe …
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn?
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände
„Ich habe alles gesehen“: Das ist Sharon Stones Antwort auf die Frage, ob sie schon einmal sexuell belästigt worden sei.
Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände

Kommentare