63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

Stars protestieren gegen Erdgas-Anlage vor Malibu

- Los Angeles - Der geplante Bau einer Erdgas-Anlage vor der Surf-Küste von Malibu hat Filmstars zu einer Protestaktion mobilisiert. Oscar-Gewinnerin Halle Berry, Pierce Brosnan, Daryl Hannah, Ted Danson und Top-Model Cindy Crawford setzten sich am Sonntag für einen Bau-Stopp ein, berichtete die "Los Angeles Times".

Hannah schloss sich einer Gruppe Wellenreiter an, die im Wasser mit ihren Brettern einen Kreis für das Symbol "Verboten" bildeten. Die geplante Anlage würde die Luftverschmutzung verstärken und den Meeresraum bedrohen, argumentieren die Umweltschützer.

"Ich lebe hier seit 23 Jahren und finde den Bau der Anlage sehr beängstigend und bedrohlich", sagte Brosnan einer Lokalzeitung. Dem früheren Bond-Darsteller geht es nach eigenen Worten nicht nur um seinen Hausstrand, sondern auch um andere Küstenabschnitte, wo ähnliche Projekte geplant seien. Für die Protestaktion hatte der gebürtige Ire auch den Star-Surfer Laird Hamilton aus Hawaii gewinnen können.

Der australische Minenbetreiber BHP Billiton will eine schwimmende Insel von der Größe dreier Fußballfelder bauen, wo Tanker aus Australien und Asien Erdgas abladen können. Das Gas soll in der Anlage erwärmt und dann über Pipelines ans kalifornische Festland gepumpt werden.

Umweltschützer und ihre prominenten Helfer haben Gouverneur Arnold Schwarzenegger nun aufgefordert, ein Veto gegen das Vorhaben einzulegen. Zuvor hatten sich Stars wie Barbra Streisand, Cher, Tom Hanks, Martin Sheen und auch der Oscar-prämierte deutsche Filmkomponist Hans Zimmer mit einem Protest-Brief an die Behörden gewandt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wow, ist die hübsch! Jürgen Drews‘ Tochter versucht sich als Sängerin
Jürgen Drews hat sich für seine 72 Jahre erstaunlich gut gehalten. Da ist es keine Überraschung, dass auch seine Tochter viel Attraktivität mitbekommen hat. Jetzt will …
Wow, ist die hübsch! Jürgen Drews‘ Tochter versucht sich als Sängerin
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Sieg auf ganzer Linie. Til Schweiger muss eine Auseinandersetzung mit einer Frau bei Facebook nicht löschen. Die Richter erklären, warum der umstrittene Eintrag nicht …
Til Schweiger gewinnt Streit um Facebook-Eintrag
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Bis zum Ende der Woche hat die norwegische Kronprinzessin alle Termine angesagt. Sie leidet an dem Lagerungsschwindel. Die Erkrankung gilt zwar als durchaus harmlos, ist …
Kronprinzessin Mette-Marit leidet an Schwindel
Umstrittener Facebook-Post: Richter gibt Til Schweiger recht
Til Schweiger hatte im September einen privaten Chatverlauf auf Facebook gepostet. Er musste sich vor Gericht verantworten. Nun hat der Richter das Urteil verkündet.
Umstrittener Facebook-Post: Richter gibt Til Schweiger recht

Kommentare