+
Direkt nach einem Konzert in der US-Provinz ist Starship-Gitarrist Mark Abrahamian noch hinter der Bühne gestorben. Die Band bestätigte auf ihrer Website den Tod ihres langjährigen Mitglieds.

Trauer um Mark Abrahamian

Starship-Gitarrist stirbt nach Konzert

New York - Direkt nach einem Konzert in der US-Provinz ist Starship-Gitarrist Mark Abrahamian noch hinter der Bühne gestorben. Die Band bestätigte auf ihrer Website den Tod ihres langjährigen Mitglieds.

„Wir sind schockiert und traurig über den plötzlichen Tod“, twitterte sie. „Wir werden Dich vermissen, Bruder. Ruhe in Frieden.“ Er wurde 46 Jahre alt.

Nur Stunden zuvor hatte die Band noch getwittert: „Schönen Sonntag, Starshippers! Wir sind bereit, heute in Norfolk, Nebraska, abzurocken.“ Abrahamian war seit zwölf Jahren bei Starship. Die Band gehört zum Urgestein des Rock und hatte Hits wie „Nothing's Gonna Stop Us Now“ und „We Built This City (on Rock and Roll)“. In ihren fast 50 Jahren hieß die Band mal Jefferson Airplane, wurde dann Jefferson Starship und schließlich Starship.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Beatles-Songs: Paul McCartney verklagt Sony
New York - Er hat viele legendäre Songs für die Beatles geschrieben, doch seit den 60er-Jahren gehören sie ihm nicht mehr. Jetzt will Paul McCartney sie zurück haben. …
Streit um Beatles-Songs: Paul McCartney verklagt Sony
Barbra Streisand ruft zu Wachsamkeit gegenüber Trump auf
In einem Aufsatz warnt Barbra Streisand vor dem designierten US-Präsidenten. Ihre Landsleute fordert Streisand auf, wachsam zu sein und zu protestieren.
Barbra Streisand ruft zu Wachsamkeit gegenüber Trump auf
People's Choice Awards: Ellen DeGeneres stellt Rekord auf
Los Angeles -  Johnny Depp, Britney Spears, Justin Timberlake und „Findet Dorie“ stehen in der Gunst der Fans ganz oben. Doch Ellen DeGeneres ist bei den People's Choice …
People's Choice Awards: Ellen DeGeneres stellt Rekord auf
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London
Donald Trump zieht in die Wachsfigurenkabinette dieser Welt ein. Gerade wurde sein Ebenbild in Madrid enthüllt, jetzt ist London dran.
Wachs-Trump bei Madame Tussauds in London

Kommentare