+
Udo Lindenberg trat am Samstag im Volksparkstadion auf. Überraschungsgast war Stefan Raab.

In Hamburg

Raab als Überraschungsgast bei Udo Lindenbergs Panikparty

Hamburg - Udo Lindenberg hat am Samstagabend ein Heimspiel gefeiert. Mit dabei: Ein ehemaliger TV-Moderator, der als Überraschungsgast in die Schlagzeug-Felle haute.

Mit Stefan Raab als Überraschungsgast am Schlagzeug hat Udo Lindenberg (70) bei einem ausverkauften Heimspiel im Hamburger Volksparkstadion die Fans begeistert. 45 000 Anhänger feierten den agilen Panikrocker und sein Ensemble am Samstag gut zweieinhalb Stunden lang. 

Ein halbes Jahr nach seinem Abschied als TV-Moderator gehörte Raab (49) zu der bunten Truppe aus Musikern, Backgroundsängern, Tänzern und Akrobaten, die die deutsche Rocklegende bei ihrem Auftritt unterstützte: Als Schlagzeuger heizte er den Fans bei den Liedern „Johnny Controlletti“ und „Sonderzug nach Pankow“ ein, bevor er die Bühne verließ.

Schon bei früheren Lindenberg-Konzerten hatte der „TV total“-Star mehrfach als Drummer mitgemischt. Nach seinem Fernseh-Aus mit der letzten Ausgabe von „Schlag den Raab“ am 19. Dezember rückte der quotenstarke Entertainer aus dem öffentlichen Rampenlicht.

Udo Lindenberg rockt Veltins-Arena: Start seiner Stadiontournee

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dem Alter weggepaddelt - Mit 79 noch auf dem Brett
Elisabeth Rösel ist Wettkämpferin. Früher trat sie mit der deutschen Nationalmannschaft für Rhythmische Sportgymnastik bei Weltmeisterschaften an. Heute macht sie …
Dem Alter weggepaddelt - Mit 79 noch auf dem Brett
Beeindruckend: So verlief das „Wettschwimmen“ von Michael Phelps gegen Weißen Hai
Michael Phelps ist der erfolgreichste Schwimmer der Geschichte, aber nicht der König der Meere.
Beeindruckend: So verlief das „Wettschwimmen“ von Michael Phelps gegen Weißen Hai
Rouge vom Ohrknorpel zur Nasenspitze auftragen
Beim Auftragen des Make-ups kommt es auf die richtige Technik an. Das gilt auch für das Rouge. Wie der Pinselstrich gelingt, beantwortet eine Kosmetik-Expertin.
Rouge vom Ohrknorpel zur Nasenspitze auftragen
Linkin Park: Bandkollegen richten Website für verstorbenen Chester ein
Damit die Fans sich von Frontmann Chester Bennington verabschieden können, haben die Bandmitglieder von Linkin Park eine Kondolenz-Seite für den Sänger erstellt.
Linkin Park: Bandkollegen richten Website für verstorbenen Chester ein

Kommentare