Stefan Raab muss Schülerin 70 000 Euro Schadensersatz zahlen

- Hamm - TV-Moderator Stefan Raab, die Produktionsfirma seiner Sendung "TV Total" und der Sender Pro Sieben müssen der Schülerin Lisa Loch 70 000 Euro Schadensersatz zahlen.

Dies hat das Oberlandesgericht Hamm am Mittwoch entschieden. Raab hatte den Namen der Essenerin in seiner Sendung wiederholt für anzügliche Witze und Wortspiele benutzt. Das Gericht sah deshalb die Persönlichkeitsrechte der Schülerin verletzt. Das Landgericht Essen hatte ihr in erster Instanz nur eine geringere Summe zugebilligt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Verona Pooth nicht mehr bei Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Verona Pooth nicht mehr bei Facebook
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Facebook-Hass: Verona Pooth entscheidet sich zu drastischem Schritt
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat in einem Fall …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein

Kommentare