+
Stefan Raab nach dem Gewinn des Ehrenpreises beim Deutschen Comedypreis 2015.

Karriereende im TV

Stefan Raab über seinen Abschied: "Muss auch mal gut sein"

Köln - Stefan Raab (49) freute sich über den diesjährigen Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises natürlich. Der Kommentar über seinen angekündigten Abschied vom Bildschirm fiel dennoch lapidar aus.

„Ich fühle mich sehr geehrt“, sagte Stefan Raab am Dienstag in Köln. Die vergangenen rund 20 Jahre seien ihm selbst ein bisschen „wie ein Rausch“ vorgekommen. „Da muss auch mal gut sein“, sagte Raab. 

Stefan Raab: Highlight war Kanzlerduell

Er bedankte sich bei seinen Mitarbeitern, den Sendern und bei seinem Publikum. Und blickte auf ein Highlight zurück: Das mit Abstand Lustigste für ihn sei gewesen, Moderator beim TV-Kanzlerduell zwischen Angela Merkel und Peer Steinbrück gewesen zu sein. „Da könnte ich mich heute noch drüber beömmeln.“ Stefan Raab will Ende des Jahres als TV-Entertainer aufhören.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Sie äußerte sich in einem berührenden Facebook-Post: Die Nichte von Natascha Ochsenknecht, Emily, stirbt unter tragischen Umständen in München. 
Todesdrama um Nichte: Natascha Ochsenknechts trauriger Post
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Dreißig Jahre nach seinem Tod wird der Leichnam des spanischen Surrealismus-Künstler Salvador Dalí noch einmal aus dem Grab geholt. Grund ist eine Vaterschaftsklage.
Vaterschaftsklage: Maler Dalí wird aus dem Grab geholt
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Alle hören auf ihr Komando: Eine kanadische Soldatin führt für 24 Stunden die tägliche Zeremonie vor dem Buckingham Palace in London an.
Erstmals Frau an der Spitze der Royal Guards in London
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury
Das Jurorinnen-Karussel dreht sich weiter: Für Victoria Swarovski ist nach nur einer Staffel beim „Supertalent“ schon wieder Schluss. Eine Nachfolgerin steht noch nicht …
Nachfolger offen: Publikumsliebling verlässt Supertalent-Jury

Kommentare