+
Stefanie Hertel will sich jetzt verstärkt auf ihre Musik-Karriere konzentrieren.

Stefanie Hertel: Neue Töne von der Volksmusikerin

Berlin - Nach der Trennung von Stefan Mross will Stefanie Hertel privat und beruflich wieder durchstarten. Mit ihrem nächsten Album will die Sängerin eine neue Richtung einschlagen.

Sängerin Stefanie Hertel will sich wieder stärker auf ihre Musik konzentrieren. Neben dem Tanztraining für die RTL-Show “Let's dance“ arbeite sie gerade an einem neuen Album, sagte die 32-Jährige der Zeitschrift Superillu laut Vorabmeldung vom Montag. “Es soll handgemachter klingen, mit mehr Live-Charakter“.

Sie und ihr Noch-Ehemann Stefan Mross seien jetzt beide mit ihren neuen Partnern glücklich, sagte Hertel. Mehr wolle sie dazu nicht sagen: “Wir wollen in Zukunft unser Privatleben für uns behalten.“ Sie seien immer noch Freunde und hätten ein sehr vertrauensvolles Verhältnis. Mross und Hertel hatten im September 2011 ihre Trennung bekannt gegeben. Sie haben eine gemeinsame Tochter.

"Let's Dance": Das sind die Kandidaten 2012

RTL-"Let's dance": Das sind die Kandidaten 2012

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Ziemlich privat geben sich die Pariser Haute-Couture-Schauen. Statt schneller, höher, weiter heißt es leiser, konzentrierter und diskreter. Vielleicht ein neuer …
Neue Diskretion bei Chanel in Paris
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist nominiert. „La La Land“ räumt …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema.
Fürst Albert unterwegs für Schutz der Ozeane

Kommentare