+
Steffi Graf und Andre Agassi sind noch immer glücklich.

Steffi Graf und Andre Agassi: 10 Jahre Harmonie-Ehe

München - Bereits seit zehn Jahren sind die Tennis-Legenden Steffi Graf und Andre Agassi jetzt verheiratet. Doch von dunklen Wolken am Liebeshimmel keine Spur. Ihr Harmonie-Rezept verrät sie im Interview.

Steffi Graf und ihr Mann Andre Agassi führen eine sehr harmonische Ehe. Zu einem Streit komme es so gut wie überhaupt nicht, sagte die ehemalige Tennisspielerin der Zeitschrift “Freundin“ laut Vorabbericht von Dienstag. “Ich denke, wir kommunizieren einfach sehr gut miteinander“, fügte Graf hinzu. Auch mit den Kindern Jaden und Jaz würde kaum geschimpft. “Aber natürlich muss man die Kinder auch mal an ihre Pflichten erinnern“, wie zum Beispiel die Hausaufgaben, fügte die 42-Jährige hinzu. Graf und Agassi sind seit Oktober 2001 verheiratet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Bei einer Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer (17) in Wuppertal hat es am Dienstag vier Verletzte gegeben.
Extremer Massenandrang bei Autogrammstunde von YouTube-Star Mike Singer - vier Menschen verletzt
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis

Kommentare