Steffi Graf bekam zweites Kind

- Hamburg/Brühl - Steffi Graf (34) und André Agassi (33) haben eine Tochter bekommen. Die ehemalige Weltklasse-Tennisspielerin habe am vergangenen Freitag in Las Vegas ihr zweites Kind zur Welt gebracht, sagte eine Sprecherin der Steffi-Graf-Gesellschaft in Brühl (Baden-Württemberg) am Montag der dpa. Sie bestätigte damit einen entsprechenden Bericht des Online-Dienstes "Bunte.T-Online".

<P>Mutter und Tochter sind wohlauf. Die Kleine soll Jaz heißen, sagte die Sprecherin Christel Ginepri nach einem Telefongespräch mit Graf. Das erste Kind von Agassi und Graf, Sohn Jaden Gil, wird in diesem Monat zwei Jahre alt. Kurz vor seiner Geburt hatten die beiden Tennis-Stars geheiratet - Geburt wie Hochzeit waren damals streng geheim gehalten worden.</P><P>Jaz war nach Angaben der Eltern erst für Mitte November erwartet worden. Ob es sich um eine Frühgeburt handelte oder der Geburtstermin bewusst verschleiert wurde, war zunächst unklar.</P><P>Ein früherer Zeitpunkt für das freudige Ereignis hatte sich allerdings schon angedeutet: Agassi hätte eigentlich am Freitag ein neues Herrenparfüm in München vorstellen sollen. Die Veranstaltung wurde aber "aus organisatorischen Gründen" und ohne weitere Angaben auf einen neuen, noch nicht benannten Termin verschoben.</P><P>Nach Angaben von Graf-Sprecherin Ginepri verlief die Geburt unkompliziert. Die Kleine sei nicht per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Agassi, Nummer vier der aktuellen Tennis-Weltrangliste, soll bei der Geburt dabei gewesen sein. An diesem Dienstag soll die Öffentlichkeit genauere Informationen erhalten.</P><P>Graf und Agassi, der früher mit Schauspielerin Brooke Shields verheiratet war, sind seit 1999 ein Liebespaar. Es war ein Schicksalsjahr für die Tennis-Königin: Sie wurde zur Sportlerin des Jahrhunderts gekürt; zum 13. August 1999 erklärte sie ihr Karriereende.</P><P>Immer wieder überraschten die eher zurückhaltende Deutsche und der früher bisweilen exzentrische US-Amerikaner die Öffentlichkeit. So machten sie im Oktober 2001 Schlagzeilen mit ihrer heimlichen Hochzeit, nur vier Tage später kam Jaden Gil zur Welt.</P><P>Die Heirat war seinerzeit zu einem späteren Termin erwartet worden. Auch das erste Kind sollte erst im Dezember 2001 zur Welt kommen. Der hebräische Name Jaden Gil sorgte in Deutschland für erhebliches Aufsehen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
Mit Personal und Catering an Bord: Wenn Pandas reisen, gleicht das einem Promi-Event. Am Samstag soll der Berliner Zoo sein Pärchen aus China bekommen - jede Menge …
Berliner Zoo erwartet chinesische Pandas
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Der Sommer hält einige Überraschungen bereit. Erprobte Festivalbesucher stört das wenig.
"Southside Festival" startet mit Hitze und Windböen
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
Hollywood-Star Johnny Depp hat einen schrägen Witz über den US-Präsidenten Donald Trump gemacht. Hat der Schauspieler über das Ziel hinaus geschossen? 
Johnny Depp macht Witze über Mordanschlag auf Trump
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern
Der 2006 gestorbene Dokumentarfilmer „Crocodile Hunter“ Steve Irwin wird nachträglich mit einem Stern in Hollywood verewigt.
„Crocodile Hunter“ erhält  posthum Hollywood-Stern

Kommentare