+
Vergleich vor Gericht: Gianna Nannini bleibt eine Gefängnisstrafe erspart

Strafe wegen Steuerhinterziehung

14 Monate auf Bewährung für Gianna Nannini

Mailand - Rocksängerin Gianna Nannini (59) muss wegen Steuerhinterziehung nicht in den Knast. In einem Vergleich gab es vor Gericht 14 Monate auf Bewährung.

Einer ihrer Lieblingssongs ist "Bello e Impossibile" - doch dass Gianna Nannini Steuern in Millionenhöhe hinterzogen hat, fand ein Mailänder Gericht gar nicht "schön und unmöglich". 3,75 Millionen Euro soll die Rockröhre dem italienischen Fiskus vorenthalten haben, so die Anklage. Nanninis Anwältin einigte sich jetzt mit dem Staatsanwalt und dem Gericht in der Vorverhandlung in Mailand auf einen Vergleich. Damit bleibt der 59-Jährigen ein Prozess erspart - ebenso wie Gefängnis. Die Sängerin wurde zu einer Bewährungsstrafe von 14 Monaten verurteilt.

Nannini hatte die Vorwürfe stets bestritten. Ihre Anwältin Giulia Bongiorno erklärte, die 59-Jährige habe sich auf Dritte verlassen, denen die Vorwürfe zuzuordnen seien. Die Rocksängerin bekräftige die Transparenz ihres Verhaltens und weise Verbindungen mit Scheinfirmen im Ausland zurück. Mit den italienischen Behörden hatte Nannini sich bereits im Laufe des Verfahrens geeinigt und Steuern nachgezahlt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Seit 2012 ist Patrick Stewart bei Twitter und es vergeht kaum ein Tag, an dem der Ex-Enterprise-Captain sich nicht in den sozialen Netzwerken äußert.
Patrick Stewart ist ein Fan von sozialen Netzwerken
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare