+
Oliver Kahn muss 125.00 Euro wegen versuchter Steuerhinterziehung zahlen.

Steuerhinterziehung: Oliver Kahn muss 125.000 Euro zahlen

Landshut - Seine Vorliebe für Luxusklamotten kommt Ex-Bayern-Star Oliver Kahn (41) nach einem Bericht teuer zu stehen. Wegen versuchter Steuerhinterziehung muss er 125 000 Euro berappen.

Lesen Sie hier den Bericht der tz:

Olli Kahn: 125.000 Euro Strafe für Klamotten

Wie die Münchner "tz" berichtet, versuchte der ehemalige Nationalmannschaftstorhüter und -kapitän bei seiner Rückkehr aus Dubai im Februar vergangenen Jahres Einfuhrabgaben zu hinterziehen. Dafür muss er jetzt wegen versuchter Steuerhinterziehung eine Geldstrafe von 125 000 Euro berappen – 50 Tagessätze à 2500 Euro.

Eigentlich hätte Kahn eine um einiges höhere Strafe drohen sollen, etwa 350.000 Euro. Doch da Kahn nicht mehr aktiver Fußballer, sondern Student ist, wurde die Strafe gesenkt.

fw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Los Angeles - Die Halbzeitpause des Super Bowls ist jedes Jahr ein besonderes Spektakel. Dieses Jahr wird Lady Gaga die Ehre zuteil durch die Show zu führen. Was …
So groß wird die Show von Lady Gaga beim Super Bowl 
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Sarah Lombardi hat turbulente Monate hinter sich. Jetzt will sie als Sängerin wieder voll durchstarten.
Sarah Lombardi will wieder viel Musik machen
Obama von Münchner OB aufs Oktoberfest eingeladen
Barack Obama mit einer Maß Bier im Festzelt? Alles möglich. Der scheidende US-Präsident hat eine Einladung für das Volksfest erhalten.
Obama von Münchner OB aufs Oktoberfest eingeladen
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“
München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem Interview und stellt …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kommentare