+
Oliver Kahn muss 125.00 Euro wegen versuchter Steuerhinterziehung zahlen.

Steuerhinterziehung: Oliver Kahn muss 125.000 Euro zahlen

Landshut - Seine Vorliebe für Luxusklamotten kommt Ex-Bayern-Star Oliver Kahn (41) nach einem Bericht teuer zu stehen. Wegen versuchter Steuerhinterziehung muss er 125 000 Euro berappen.

Lesen Sie hier den Bericht der tz:

Olli Kahn: 125.000 Euro Strafe für Klamotten

Wie die Münchner "tz" berichtet, versuchte der ehemalige Nationalmannschaftstorhüter und -kapitän bei seiner Rückkehr aus Dubai im Februar vergangenen Jahres Einfuhrabgaben zu hinterziehen. Dafür muss er jetzt wegen versuchter Steuerhinterziehung eine Geldstrafe von 125 000 Euro berappen – 50 Tagessätze à 2500 Euro.

Eigentlich hätte Kahn eine um einiges höhere Strafe drohen sollen, etwa 350.000 Euro. Doch da Kahn nicht mehr aktiver Fußballer, sondern Student ist, wurde die Strafe gesenkt.

fw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

70 Jahre gemeinsam durchs Leben: Die Queen und ihr Traumprinz feiern Hochzeitstag
„In Guten wie in schlechten Zeiten.“ - Nach 70 Jahren Ehe blicken Queen Elizabeth und Prinz Philip auf wunderbare Jahre zurück.
70 Jahre gemeinsam durchs Leben: Die Queen und ihr Traumprinz feiern Hochzeitstag
Die Geissens: Schlimmer Schockmoment für Davinas Freund
Was ein Schock für den Freund von Davina Geiss und seine Crew: Vor einem Konzert seiner Band „Bars and Melody“ musste die Polizei anrücken, da ein bewaffneter Mann für …
Die Geissens: Schlimmer Schockmoment für Davinas Freund
Erste Victoria's Secret-Show in China
US-Superstar Katy Perry darf nicht nach China, auch Gigi Hadid fehlt. Erstmals kommt die große Dessous-Show von Victoria's Secret nach China. Die Offensive auf dem …
Erste Victoria's Secret-Show in China
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln
Mehrere Hurrikane wüteten in der Karibik. Der britische Thronfolger Prinz Charles machte sich vor Ort ein Bild vom Ausmaß der Zerstörungen.
Prinz Charles besucht verwüstete Karibikinseln

Kommentare