+
Steve Jobs bekommt posthum einen Grammy für besondere Verdienste.

Steve Jobs erhält Grammy

Los Angeles  - Der im Oktober verstorbeneApple-Mitbegründer Steve Jobs wird posthum mit einem Grammy ausgezeichnet. Warum die Recording Academy den früheren Apple-Chef auswählte:

Der im Oktober verstorbene Apple-Mitbegründer Steve Jobs wird posthum mit einem Grammy für besondere Verdienste ausgezeichnet. Das teilte die Recording Academy am Mittwoch in Los Angeles mit. Der frühere Vorstandsvorsitzende des Computerunternehmens habe mit seinen Visionen Produkte entwickelt, die unsere Art des Konsums von Musik, Fernsehen, Filmen und Büchern verändert habe, hieß es in der Begründung. Apple sei weiterhin führend bei der Entwicklung neuer Technologien und Produkte wie das iPhone und iPad.

Die neue Apple-Sensation "iPad"

Apple-Faszination "iPad"

Neben Jobs wird der Musiker, Bandleader und Komponist Dave Bartholemew mit einem Trustees Award ausgezeichnet. Für das Lebenswerk ausgezeichnet werden die Allman Brothers, Glen Campbell, Antonio Carlos Jobim, George Jones, die Memphis Horns, Diana Ross und Gils Scott-Heron.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis
Die Sonnenfinsternis hatte Amerika am Montag fest im Griff. Auch zahlreiche Stars ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Thomas Gottschalk will einen Gruß von Steve …
So erlebten die Stars die Sonnenfinsternis
Bill Cosby heuert Star-Anwalt an
Der US-Komiker steht wegen des Verdachts auf Vergewaltigung in mehreren Fällen vor Gericht. Anwalt Thomas Mesereau, bekannt aus prominenten Verfahren der Vergangenheit, …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt an
Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika
Für eine kurze Zeit ging am Montag in einem schmalen Streifen quer durch die USA das Sonnenlicht aus. Friedlich und begeistert haben die Amerikaner ihre mit Spannung …
Totale Sonnenfinsternis begeistert Amerika
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar
Gleiches Recht für alle: Weil der dänische Kronprinz sich nicht ausweisen konnte, wurde er in einer Bar in Australien abgewiesen. Erst als seine Personenschützer …
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar

Kommentare