+
Steven Tyler

Steven Tyler: 14 Millionen Euro für Drogen

London - Der Frontmann der US-Rockband Aerosmith, Steven Tyler, hat offenbar nachgerechnet: Seinen Angaben zufolge hat er im Laufe seiner Karriere mehr als 14 Millionen Euro für Rauschmittel ausgegeben.

Das berichtet die britische “Sun“ in ihrer Online-Ausgabe. Der 63-Jährige, der 1983 fast pleite gewesen sein soll, sagte: “Ich habe meinen Porsche weggeschnupft und mein Flugzeug - es ist alles für Drogen und Alkohol draufgegangen.“ Früher habe er immer eine ganze Tasse voll mit Kokain, die er in einer Drum versteckte, mit auf die Bühne mitgenommen.

dpa

Popstars und ihre früheren Berufe

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden
Sein neuer Film läuft gerade in dne Kinos an. Pierre Richard glaubt an die Kraft des Lachens.
Pierre Richard: Bei Frauen kann Humor nie schaden

Kommentare