+
Steven Tyler wird als Frontman von Aerosmith weiter rocken.

Steven Tyler will Aerosmith nicht verlassen

New York - Fans der Alt-Rocker Aerosmith können aufatmen: Sänger Steven Tyler wird die Band - allen Gerüchten zum Trotz -nicht verlassen.

Aerosmith-Frontmann Steve Tyler hat Gerüchte über einen geplanten Ausstieg aus der Hardrock-Band dementiert. “Ich verlasse Aerosmith nicht“, sagte der 61-Jährige am Dienstagabend bei einem Überraschungsauftritt in New York. Anschließend spielte er zusammen mit Gitarrist Joe Perry den Aerosmith-Hit “Walk This Way“, wie die Magazine “Rolling Stone“ und “Billboard“ berichteten.

Perry hatte kürzlich auf Twitter erklärt, die Band suche einen neuen Sänger, da Tyler seines Wissens nach ausgestiegen sei. Der Sänger hatte sich am 5. August bei einem Konzert in South Dakota verletzt, die Band sagte danach ihre Tournee ab.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
John F. Kennedy galt schon zu Lebzeiten als Schürzenjäger. Wie ein neues Buch enthüllt, soll er nicht einmal vor der Schwester seiner Frau Jackie die Finger gelassen …
Buch enthüllt: Kennedy betrog seine Frau mit ihrer eigenen Schwester
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit
Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Kommentare