Cat Stevens bringt nach 30 Jahren neue Single heraus

- London - Cat Stevens (56) alias Yusuf Islam will nach 30 Jahren erstmals wieder eine Single herausbringen. Wie die britische Zeitung "The Sun" am Freitag berichtete, geht es um eine Neuauflage seines Klassikers "Father And Son", diesmal im Duett mit dem ehemaligen Boyzone-Star Ronan Keating (27).

<P>Londoner Buchmacher nehmen schon Wetten darauf an, dass das Stück die diesjährige "Christmas Number 1" wird, der Chartsieger der Weihnachtswoche. Mit Keating ist Stevens befreundet, seit Boyzone 1995 eine eigene Version von "Father And Son" aufgenommen hatte.</P><P>Stevens hatte 1974 seine letzte Single - "Another Saturday Night" - veröffentlicht. Erst in dieser Woche kam er weltweit in die Schlagzeilen, weil ihm die USA die Einreise verweigerten. Dem Sänger, der Ende der 70er Jahre zum muslimischen Glauben übergetreten war, wurden Verbindungen zum islamischen Terrorismus vorgeworfen. Der britische Außenminister Jack Straw hatte dies bestritten und gegen die Behandlung protestiert.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ed Sheeran mag Weihnachtstraditionen wie den geschmückten Baum. Er erinnert sogar daran, dass die Briten diese von einem Prinzen aus Deutschland übernommen haben. Für …
Ed Sheeran braucht "Familie und gutes Bier"
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Das sogenannte Thomas-Feuer ist mittlerweile der fünftgrößte Flächenbrand in der neueren Geschichte Kaliforniens. Es bedroht auch die Anwesen der Reichen und Schönen. …
Ellen DeGeneres fürchtet um ihre Strandvilla
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln
In Branchen mit strengem Dresscode ist auch das Hochkrempeln der Ärmel kein gutes Zeichen. Denn hier geht es darum, möglichst wenig Körperteile zu zeigen.
Job mit Dresscode: Ärmel besser nicht hochkrempeln
Buschbrände in Kalifornien: Promis fürchten um ihre Strandvillen
Star-Moderatorin Ellen DeGeneres (59) gehört zu den Kaliforniern, deren Häuser von den gewaltigen Flächenbränden in dem US-Bundesstaat bedroht werden.
Buschbrände in Kalifornien: Promis fürchten um ihre Strandvillen

Kommentare