Cat Stevens bringt nach 30 Jahren neue Single heraus

- London - Cat Stevens (56) alias Yusuf Islam will nach 30 Jahren erstmals wieder eine Single herausbringen. Wie die britische Zeitung "The Sun" am Freitag berichtete, geht es um eine Neuauflage seines Klassikers "Father And Son", diesmal im Duett mit dem ehemaligen Boyzone-Star Ronan Keating (27).

<P>Londoner Buchmacher nehmen schon Wetten darauf an, dass das Stück die diesjährige "Christmas Number 1" wird, der Chartsieger der Weihnachtswoche. Mit Keating ist Stevens befreundet, seit Boyzone 1995 eine eigene Version von "Father And Son" aufgenommen hatte.</P><P>Stevens hatte 1974 seine letzte Single - "Another Saturday Night" - veröffentlicht. Erst in dieser Woche kam er weltweit in die Schlagzeilen, weil ihm die USA die Einreise verweigerten. Dem Sänger, der Ende der 70er Jahre zum muslimischen Glauben übergetreten war, wurden Verbindungen zum islamischen Terrorismus vorgeworfen. Der britische Außenminister Jack Straw hatte dies bestritten und gegen die Behandlung protestiert.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare