+
Julianne Moore als die an Alzheimer erkrankte Alice. Foto: Jojo Whilden/polyband

"Still Alice": Julianne Moore in ihrer Oscar-Rolle

Berlin (dpa) - Was, wenn das Leben schon zu verblassen beginnt, obwohl es noch in vollem Gange ist? Was, wenn die eigenen Kinder, der eigene Ehemann zu Fremden werden?

Der Film "Still Alice" erzählt vom Drama der tückischen Alzheimer-Erkrankung. Sie nimmt ihren Opfern die Erinnerung, die Selbstbestimmung - und irgendwann die Persönlichkeit. Es ist die Oscar-gekrönte Rolle für Julianne Moore. Sie spielt eine Linguistik-Professorin, die im Alter von nur 50 Jahren an Alzheimer erkrankt und langsam aber sicher vom Leben Abschied nehmen muss, das sie bis dahin kannte.

In der Rolle ihres Ehemannes ist Alec Baldwin zu sehen. Ihre ungleichen Töchter spielen Kate Bosworth und "Twilight"-Star Kristen Stewart.

Still Alice - Mein Leben ohne Gestern, USA 2014, 101 Min, Fsk ab 0, von Richard Glatzer und Wash Westmoreland, mit Julianne Moore, Alec Baldwin und Kristen Stewart

Filmseite

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu Hause selbst blondieren: Haare vorher nicht waschen
Ob rot, braun oder schwarz, jedes Haar lässt sich aufhellen. Wer das zuhause selbst ausprobieren möchte, sollte ein paar Dinge beachten.
Zu Hause selbst blondieren: Haare vorher nicht waschen
Erstmals in der Öffentlichkeit: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Zum allerersten Mal hat sich Prinz Harry gemeinsam mit seiner  Meghan Markle ablichten lassen. Die beiden sollen seit über einem Jahr ein Paar sein, öffentliche …
Erstmals in der Öffentlichkeit: Hier zeigt Prinz Harry seine Neue
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Der portugiesische Sänger liegt seit einigen Tagen auf der Intensivstation und wartet auf ein Spenderherz.
Große Sorge um ESC-Sieger Salvador Sobral
Trends der Mailänder Modewoche
Die Krisen der Welt bleiben außen vor. Die Mode soll die Seele aufhellen. Voller Optimismus gehen Mailands Designer in die Saison Frühjahr/Sommer 2018.
Trends der Mailänder Modewoche

Kommentare