+
Tut sich schwer mit dem lustig sein: Schauspieler Ben Stiller.

Geständnis des Komikers

Ben Stiller: Lustig sein ist harte Arbeit

Wer hätte das gedacht: Trotz seiner großen Erfahrung mit Komödien tut sich Ben Stiller immer noch schwer, vor der Kamera lustig zu sein.

Dem vor allem für seine Komödien bekannten Schauspieler Ben Stiller fällt es noch immer schwer, vor der Kamera komisch zu sein. "Lustige Rollen zu spielen, ist wirklich harte Arbeit für mich", sagte der 50-Jährige in einem am Dienstag vorab veröffentlichten Interview mit dem Magazin "Playboy". Es sei nicht so, "dass ich mich einfach vor die Kamera stelle und komisch bin".

"Ich muss Gags lange einstudieren und Wege finden, wie eine Szene komisch wirkt", erklärte der Schauspieler. In dieser Hinsicht sei er seinem Vater Jerry Stiller ähnlich. Sein Vater sei privat ein ganz anderer Mensch, als man ihn aus seinen Rollen in "Seinfeld" oder "King of Queens" kenne. "Er ist viel introvertierter, als man erwarten würde, da komme ich wohl nach ihm", sagte Stiller.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song

Kommentare