+
Popstar Sting

Sting gehorcht Ehefrau und vermeidet so Streit

Hamburg - Der Pop-Sänger Sting gehorcht seiner Frau und riskiert so keinen Ehestreit. “Ein kluger Mann tut eben, was seine Frau sagt“, sagte er der Zeitschrift “Brigitte“.

“Und ich bin klug. Es macht das Leben einfacher.“ Die schon mehr als 25 Jahre andauernde Ehe mit seiner Frau Trudie Styler funktioniere auch deshalb, weil sie ihm ehrlich sage, wenn er Quatsch rede, sagte der 57-Jährige. “Trudie ist viel klüger als ich“, sagte Sting. Seine Frau zu mögen, sei genau so wichtig wie die Liebe zu ihr. Man müsse die Gesellschaft des Partners schätzen und sich für die Dinge interessieren, die er möge.

Sting heißt mit bürgerlichem Namen Gordon Sumner. Der Sänger wurde 1978 mit der Band Police weltberühmt und erreichte später auch solo Plattenerfolge. Mit der 55-jährigd Schauspielerin Styler hat er vier Kinder, zwei weitere aus einer früheren Ehe. Im Herbst erscheint eine neue CD des Musikers.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baby-Glück bei den Middleton-Schwestern: Auch Pippa ist schwanger
Herzogin Kate steht kurz vor der Geburt ihres dritten Kindes, da kommen schon die nächsten großen Neuigkeiten: Auch ihre Schwester Pippa ist schwanger.
Baby-Glück bei den Middleton-Schwestern: Auch Pippa ist schwanger
Rätsel um Todesursache: Autopsie von Avicii abgeschlossen
Die Todesursache von Avicii bleibt ein Rätsel: Der schwedische Star-DJ Tim Bergling starb im Alter von nur 28 Jahren. Die Autopsie ist nun abgeschlossen.
Rätsel um Todesursache: Autopsie von Avicii abgeschlossen
Sie erraten nie, welche Schlager-Stars ihre Eltern sind 
Da ist der Apfel nicht weit vom Stamm gefallen - diese junge Dame sieht ihrer Mutter ähnlich. Und genauso wie sie denkt die 17-Jährige auch an eine Karriere in der …
Sie erraten nie, welche Schlager-Stars ihre Eltern sind 
Streit um Frida-Kahlo-Puppe in Mexiko
Die Malerin ist berühmt für Damenbart und struppige Augenbrauen. Ein Spielwarenhersteller hat nun tief ins Schmink-Etui gegriffen und eine stark geschönte Version von …
Streit um Frida-Kahlo-Puppe in Mexiko

Kommentare