Sting kann als Songwriter nicht überzeugen

New York - Großbritanniens Popstar Sting (56) ist der schlimmste Textautor aller Zeiten. Das befindet zumindest das US- Magazin "Blender", das den Police-Sänger wegen "himmelschreiender Wichtigtuerei, widerlicher Spiritualität und ungeschickten Metaphern" rügt.

Zu weiteren schlechten Textern der Pop-Geschichte gehören dem Magazin zufolge auch der US-Rapper P. Diddy ("Hip-Hop- Kitsch"), der amerikanische Produzent Timbaland ("schlimmer als Diddy"), Paul Stanley von Kiss und Scott Stapp von Creed ("frommer Schwulst"). Selbst an Klassikern lässt das Blatt kein gutes Haar. Paul McCartneys Klaviersong "Ebony and Ivory" sei albern und kaum zu ertragen, hieß es. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angelina Jolie brät mit ihren Kindern Spinnen
Fremde Länder, andere Essgewohnheiten. Die Kosmopolitin Angelina Jolie hat damit kein Problem.
Angelina Jolie brät mit ihren Kindern Spinnen
George Clooney: Vaterschaft wird "ein Abenteuer"
George Clooney und seine Frau Amal werden Eltern von Zwillingen. Jetzt hat sich der Schauspieler erstmals zu diesem freudigen Ereignis öffentlich geäußert.
George Clooney: Vaterschaft wird "ein Abenteuer"
„Vogue“ erstmals mit Transgender-Model auf Cover
Paris - Valentina Sampaio schreibt Mode-Geschichte: Die 22-Jährige ist das erste Transgender-Model, das es auf den Titel der französischen "Vogue" geschafft hat.
„Vogue“ erstmals mit Transgender-Model auf Cover
LaBrassBanda: Barfuß um die Welt
München - Neulich Kuhstall, jetzt die Welt: Nach dem Stall-Auftritt „Kiah Royal“ bringt LaBrassBanda zum Zehnjährigen das Album „Around the World“ raus. Und hat sich …
LaBrassBanda: Barfuß um die Welt

Kommentare