+
Der Musiker Sting sieht seinem 60. Geburtstag ganz gelassen entgegen.

Sting wird 60 - und bleibt ganz gelassen

New York - Sting wird am kommenden Sonntag 60 Jahre alt. Der Musiker bläst deswegen aber keineswegs Trübsal. Stattdessen ist er dankbar dafür, schon so viele Jahre Spaß am Leben zu haben.

Der britische Musiker Sting sieht seinem 60. Geburtstag, den er am Sonntag (2. Oktober) feiert, ganz gelassen entgegen. “Ich hatte den meisten Spaß im letzten Jahrzehnt, zwischen 50 und 60“, sagte er im Interview mit der Zeitung USA Today. “Und ich glaube, dass das nächste sogar noch besser wird. Warum denn nicht?“ Außerdem sei es ein Privileg, 60 zu werden, meinte der Weltstar, denn “vielen meiner Freunde ist das verwehrt geblieben.“ Seinen Geburtstag will Sting (“Englishman in New York“) am Samstag mit einem großen Konzert in New York feiern. Die Einnahmen werden an die Robin Hood Foundation gehen, die sich gegen die Armut in New York einsetzt. Dabei sollen neben Sting auch Bruce Springsteen, Billy Joel, Stevie Wonder und Lady Gaga auf der Bühne stehen.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

dpa/pe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
Im Alter von 77 Jahren ist Modedesigner Azzedine Alaïa gestorben. Der Tunesier hatte seinen Durchbruch in den 1980er Jahren gefeiert.
Trauer in der Modewelt: Azzedine Alaïa ist tot
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Der AC/DC-Mitbegründer Malcolm Young ist tot. Das teilte die Rockgruppe am Freitag auf ihrer Webseite mit. Young wurde 64 Jahre alt.
AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Hardrock-Klassiker wie "Highway to Hell" wären ohne ihn undenkbar gewesen. Der Gründer, Songwriter und ehemalige Gitarrist der Kultband AC/DC starb im Alter von 64 …
Ohne ihn gäb's kein "Highway to Hell": Malcolm Young ist tot
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin
Kann man eine Cartoon-Band live präsentieren, ohne dass der schräge Witz des Konzepts leidet? Die Gorillaz um Blur-Frontmann Damon Albarn beantworten diese Frage …
Ein Gig als Gesamtkunstwerk: Gorillaz begeistern in Berlin

Kommentare