+
G.G. Anderson bei einem seiner früheren Auftritte in der Stadlshow. Hier bei der Generalprobe.

Wurde der Schlagerstar abgezockt?

Stinksauer: Böse Überraschung für Schlagerstar G.G. Anderson

Schlagerstar G.G. Anderson ist stinksauer auf die Internetplattform „viagogo“: Wurde er eiskalt über den Tisch gezogen? 

Eschwege - Das hatte sich Komponist, Produzent und Schlagerstar G.G. Anderson (67) ganz anders vorgestellt. Eigentlich wollte der Musiker, der für Rex Gildo, Andy Borg oder die Wildecker Herzbuben Hits komponierte, zu einem Konzert von Celine Dion. Auf der Ticketplattform „viagogo“ bestellte er laut einem Bericht der Bild-Zeitung zwei Karten für den Auftritt des Popstars in Berlin am vergangenen Montag. 236 Euro zahlte der 67-Jährige angeblich dafür. Doch als die Tickets in seinem Briefkasten landeten, folgte die böse Überraschung: Anstatt Celine Dion bekam G.G. Anderson demnach Karten für DJ David Guetta (49) in Dubai - die zudem noch verfallen waren. Anderson sauer zu Bild: „Totaler Betrug! Mein Geld bekam ich auch nicht zurück.“

mk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose
Lena Meyer-Landrut schien sich wie viele andere besonders auf das erste Deutschland-Spiel zu freuen. Auf Instagram überraschte sie ihre Fans deshalb mit einem ganz …
Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose
Hosen lüften statt waschen
Schlecht für die Umwelt und schlecht für das Material - sagt man zumindest. Um beides zu schonen, gibt es einen Trick: Viele waschen ihre Hosen in unregelmäßigen …
Hosen lüften statt waschen
Allantoin steckt in Handcremes
In einigen Hautcremes ist Allantoin enthalten. Dadurch haben sie eine besondere Pflegewirkung und sind für beanspruchte Hautpartien gut geeignet. Doch was genau ist …
Allantoin steckt in Handcremes
Bundespräsident Steinmeier eröffnet Kieler Woche
Segeln, Musik, Spiel und Spaß - die Kieler Woche fasziniert schon am Auftaktwochenende ein Millionenpublikum. Bundespräsident Steinmeier dröhnte das Eröffnungssignal …
Bundespräsident Steinmeier eröffnet Kieler Woche

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.