Streit um rund 830 000 Euro: Ex-Berater verklagt Schweinsteiger

München - Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger steht wegen angeblich ausstehender Berater-Honorare in Höhe von rund 830 000 Euro gerichtlicher Ärger ins Haus. Gegen den Profi des FC Bayern München seien zwei Zivilklagen anhängig, berichtete am Mittwoch ein Sprecher des Landgerichts München I und bestätigte damit Angaben von "stern.de" und "Sport Bild".

Hintergrund des Zivilstreits sind angeblich ausstehende Honorare für Schweinsteigers früheren Berater, zudem habe der Fußball-Profi den Vertrag mit dem Berater bis heute nicht gekündigt.

In einem ersten Prozess, der für den 24. Juli terminiert sei, fordere sein ehemaliger Berater rund 28 000 Euro. In einem weiteren Verfahren, für das aber nach Angaben des Gerichtssprechers noch kein Termin absehbar sei, geht es nach Angaben des Internetportals noch einmal um rund 800 000 Euro. "Die Größenordnung ist zutreffend", bestätigte der Gerichtssprecher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Donna Leon will Schweizerin werden
Sie wurde in Montclair, New Jersey geboren. In ihrem Herzen aber ist die Krimi-Autorin längst Europäerin.
Donna Leon will Schweizerin werden
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
An seinem Tiefpunkt lernte Robbie Williams seine heuitge Ehefrau Ayda, die Frau seiner Träume, kennen. Diese habe sich aufopferungsvoll um ihn gekümmert.
Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen
Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung
Seit seinem tragischen Sturz in der Sendung "Wetten, dass..." 2010 sitzt Samuel Koch im Rollstuhl. Die stille Hoffnung, wieder gesund zu werden, hat er nicht aufgegeben.
Schauspieler Samuel Koch hofft auf Heilung
Pet Shop Boys in Rio überfallen
Neil Tennant und Chris Lowe sind wegen des Festivals "Rock in Rio" an die Copacabana gekommen. Ein Ausflug an der Strandpromenade endete mit einer Attacke.
Pet Shop Boys in Rio überfallen

Kommentare