+
Millionen trauerten um Michael Jackson.

Streit über Millionen-Kosten für Jackson-Trauerfeier

Los Angeles - Wegen der hohen Kosten der Trauerfeier für Michael Jackson fordert ein US-Steuerzahler eine Kompensation für die öffentlichen Haushalte.

Laut Gerichtsdokumenten verlangt José Vallejos, Jacksons Nachlassverwalter müsse der Stadt Los Angeles 3,3 Millionen Dollar erstatten. Als Steuerzahler sei er berechtigt, diesen Anspruch im Namen der Stadt durchzusetzen, heißt es in der Eingabe.

Die Stadt Los Angeles hatte für Sicherheitsvorkehrungen und Reinigungsarbeiten rund um die öffentliche Zeremonie im Juli einen Millionen-Betrag ausgegeben. An der Abschiedsfeier für den “King of Pop“ im Staples Center nahmen 20.000 Menschen teil. Bemühungen der Stadtverwaltung, einen Teil der Kosten vom privaten Betreiber des Staples Centers zurückzufordern, blieben bislang ohne Erfolg.

Michael Jackson: Premiere von "This is it"

Michael Jackson: Premiere von „This is it“

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Drogen oder Alkohol" am Steuer: Tiger Woods verhaftet
Golf-Star Tiger Woods hat Ärger mit der Polizei. Mehrere Medien berichten von einer Festnahme - wegen Alkohol am Steuer. 
"Drogen oder Alkohol" am Steuer: Tiger Woods verhaftet
Golf-Superstar Tiger Woods festgenommen
Früher war er einer der erfolgreichsten Sportler der Welt. Zuletzt war es still geworden um Tiger Woods. Jetzt soll der Ex-Superstar in Konflikt mit dem Gesetz gekommen …
Golf-Superstar Tiger Woods festgenommen
Katy Perry will ihr Handy sonntags ausmachen
Die US-Sängerin kann sich mit ihren 32 Jahren noch an die Zeiten erinnern, als es noch keine Smartphones und Soziale Netzwerke gab. Und dass das Leben damals nicht …
Katy Perry will ihr Handy sonntags ausmachen
Justin Bieber vergisst „Despacito“-Text und blamiert sich total
Skandalnudel Justin Bieber beherrscht seinen eigenen Songtext nicht - und trällert bei einem Club-Auftritt stattdessen von Burritos.
Justin Bieber vergisst „Despacito“-Text und blamiert sich total

Kommentare