+
Facebook-Chef Mark Zuckerberg war kürzlich in Berlin zu Gast. Foto: Kay Nietfeld

Streit um Zuckerbergs Immobilien-Deal beigelegt

San Francisco (dpa) - Der Streit um einen Immobilien-Deal zum Schutz seiner Privatsphäre führt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (31) doch nicht in den Gerichtssaal.

Ein Immobilien-Unternehmer hatte Zuckerberg Betrug vorgeworfen, zog seine Klage wenige Wochen vor Prozessbeginn jedoch zurück. Als Gegenleistung reichte ihm die Zusicherung, dass Zuckerberg ihn nicht seinerseits verklagen werde - dies geht aus den Gerichtsunterlagen von Dienstag hervor.

Der Mann wollte ein Grundstück vermarkten, von dem aus man direkt auf Zuckerbergs Haus blicken kann. Am Ende verkaufte er es an den Facebook-Gründer für 1,7 Millionen Dollar. In der Klage behauptete er, Zuckerberg habe einen Rabatt von 60 Prozent bekommen - nach dessen Versprechen, ihn anderen Mitgliedern der Online-Elite vorzustellen. Das habe er nicht eingehalten.

Zuckerbergs Anwälte bestritten, dass er jemals etwas zugesagt habe. Eine Richterin in Kalifornien entschied jedoch im Oktober, einige E-Mails würden die Frage aufwerfen, ob nicht Versprechen gebrochen wurden. Deshalb sollte im April der Prozess beginnen, bei dem auch Zuckerberg hätte aussagen müssen. Zuckerbergs Anwälten gelang es jedoch, den Spieß umzudrehen: Unter anderem warfen sie dem Unternehmer vor, er habe Bankunterlagen zu seiner finanziellen Situation frisiert. Außerdem geriet er wegen des Deals ins Visier der Steuerbehörden.

Informationen zum Verfahren

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Köln - Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt.
Naddel enttäuscht von Peter Zwegat: „Meine Schulden tilgte er nicht“
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
London - Der britische Prinz William (34) will im Sommer seinen Job als Rettungspilot aufgeben und sich voll auf seine repräsentativen Aufgaben konzentrieren.
Prinz William gibt Job auf - Familienumzug nach London
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
Washington - Die Vereidigung von Donald Trump sorgte bei den Stars auf Twitter für eine Bandbreite von Gefühlen – von depressiver Fassungslosigkeit, Spott bis hin zu …
Donald Trump vereidigt: So reagierten US-Stars
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 
München - Stehende Ovationen für Bruno Ganz, je zwei Preise für „Willkommen bei den Hartmanns“, „Toni Erdmann“ und „Vorwärts immer“: Beim Bayerischen Filmpreis wurden …
„Willkommen bei den Hartmanns“ und „Toni Erdmann“ gewinnen doppelt 

Kommentare