Studienabbrecher Bill Gates erhält Harvard-Abschluss

Ehrendiplom - Cambridge - Microsoft-Gründer Bill Gates ist mit mehr als 30 Jahren Verspätung das Ehrendiplom der Harvard-Universität verliehen worden. Gates hatte im Jahr 1977 als 19-Jähriger sein Mathematikstudium ohne Abschluss beendet und den Software-Konzern Microsoft mit aufgebaut.

"Überlegen Sie einmal, was Sie hätten erreichen können, wenn sie zwei Jahre länger hier geblieben wären", witzelte Derek Bok, Interimspräsident der renommierten Universität. Der Studienabbrecher Gates gilt nach der Liste des US-Magazins "Forbes" seit Jahren als reichster Mann der Welt.

Er habe an der Universität eine ausgezeichnete Ausbildung erhalten, sagte Gates in seiner Dankesrede. Er bedaure lediglich, kein wirkliches Bewusstsein von der "schrecklichen Ungleichheit in der Welt" erlangt zu haben. Der heute 51-Jährige hat sich heute weitgehend aus dem aktiven Geschäft bei Microsoft zurückgezogen und widmet sich hauptsächlich gemeinnützigen Arbeiten.

Gemeinsam mit seiner Frau Melinda hatte er im Jahr 2000 die Bill-und-Melinda-Gates- Foundation gegründet, die zu den kapitalkräftigsten Stiftungen der Welt zählt. Sie unterstützt vor allem Hilfs- und Forschungsprojekte unter anderem im Kampf gegen Malaria, Tuberkulose und HIV.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Die Entenkinder hatten es offenbar eilig. Sie watschelten unbedarft über die Überholspur einer Autobahn. Weil dies zu gefährlichen Bremsmanövern bei Autofahrern führte, …
Polizei sperrt Autobahn wegen sechs Entenküken
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Der ehemalige US-Präsident kann ein paar Brocken Deutsch sprechen. Das stellte er bei seinem ersten Kirchentagsauftritt unter Beweis.
Obama begrüßt Berliner auf Deutsch
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Die beiden Tiger-Mädchen sind in einer Zinkwanne getauft worden. Sie sind vor drei Monaten zur Welt gekommen und würden schon langsam ruppig, sagte der Zoo-Direktor Jörg …
Tiger-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akina und Lenya
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig
Der Schauspieler besuchte mit der Organisation World Vision unter anderem das größte Flüchtlingslager der Welt im ostafrikanischen Uganda. Vor allem um die Kinder müsse …
Liam Cunningham: Welt hilft Flüchtlingen in Afrika zu wenig

Kommentare