+
Gérard Depardieu hat zu tief ins Glas geschaut- mit Folgen.

Suff-Fahrt: Depardieu schwänzt erneut Prozess

Paris - Das könnte Ärger geben: Schauspieler Gérard Depardieu (64) ist schon wieder einem Prozesstermin wegen seiner Trunkenheitsfahrt im November 2012 fern geblieben.

Die zuständige Pariser Berufungskammer vertagte am Dienstag die Verhandlung auf den 8. April. Er erwarte, dass Depardieu an diesem Termin anwesend sei, sagte der zuständige Richter nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP. Dreharbeiten könnten auch mal für 24 Stunden unterbrochen werden. Depardieus Anwalt hatte zuvor angegeben, seines Wissens nach sei sein Mandant derzeit für Filmaufnahmen in der süditalienischen Stadt Lecce.

In erster Instanz hatte ein Gericht den „Obelix“-Darsteller in Abwesenheit zu einer Geldstrafe von 4000 Euro und sechs Monaten Führerscheinentzug verurteilt. Grund für das Verfahren war ein Unfall Depardieus im vergangenen November in der französischen Hauptstadt. Depardieu war dabei mit 1,8 Promille Alkohol im Blut von seinem Motorroller gestürzt. Verletzt wurde niemand.

Bereits 1990 und 1998 war Depardieu nach Alkoholfahrten zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Damals hatte er mit bis zu 2,55 Promille schwerere Unfälle gebaut und war selbst verletzt worden. In Frankreich sind im Straßenverkehr lediglich 0,5 Promille erlaubt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brit Awards: Diese Stars wurden ausgezeichnet
London - David Bowie bekommt bei den Brit Awards posthum zwei Auszeichnungen. Die Musikbranche feiert auch den verstorbenen Sänger George Michael. Und Katy Perry wurde …
Brit Awards: Diese Stars wurden ausgezeichnet
Splissgefahr: Haare nicht trockenrubbeln
Gegen Spliss hilft nur Pflege. Die beginnt schon beim Waschen. Vor allem aber beim Föhnen ist guter Rat teuer. Den gibt Friseurmeister Jens Dagné.
Splissgefahr: Haare nicht trockenrubbeln
Gucci im Rausch, Wunderkind im Widerstand
Erster Tag der Mailänder Modewoche und gleich zwei Highlights. Gucci mixte über alle Grenzen hinweg. Und Wunderkind präsentierte sich mit einer politischen Botschaft.
Gucci im Rausch, Wunderkind im Widerstand
Mit 50: Caroline Beil wieder schwanger
Köln - Spätes Mutterglück für Moderatorin Caroline Beil: Die 50-Jährige bekommt ein zweites Kind. Die Freude ist dementsprechend groß.
Mit 50: Caroline Beil wieder schwanger

Kommentare