+
Katy Perry über ihren "Super Bowl"-Musikpartner Lenny Kravitz: "Er hat so viel Stil. Er ist der Coolste."

"Lenny ist der Coolste"

Super Bowl mit Superstars Perry und Kravitz

Arizona - Was für eine Ehre für Katy Perry und Lenny Kravitz: Die beiden Superstars werden beim Super Bowl auftreten.

Pop-Queen trifft Rock-Ikone: US-Sängerin Katy Perry (30) wird während ihres Auftritts beim Super Bowl in drei Wochen von Lenny Kravitz (50) unterstützt. „Er hat so viel Stil. Er ist der Coolste. Er ist der König der Coolness“, sagte Perry in einem Interview mit der „Today Show“ vom Montag, das bereits am Wochenende teilweise veröffentlicht wurde.

Die Musikerin („Roar“) hatte im November den Zuschlag für die Halbzeitshow des TV-Großereignisses bekommen. Sie deutete an, Kravitz werde nicht der einzige Gaststar während ihres Auftritts am 1. Februar in Arizona sein. Im vergangenen Jahr rockten Bruno Mars und die Red Hot Chili Peppers das Finale der American Football League NFL.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare