+
So kennt man Friedrich Liechtenstein - doch jetzt ist der Bart ab. Foto: Jens Kalaene

"Supergeil"-Sänger zieht blank: Ende des Bart-Trends?

Berlin (dpa) - Er ist wieder da: "Supergeil"-Werbestar Friedrich Liechtenstein ist für einen neuen Viral-Spot der Einzelhandelskette zurück, die ihn vor einem Jahr als Supermarkt-Tänzer berühmt machte. Diesmal zieht er blank.

Der Clip wurde bereits Hunderttausende Male bei YouTube angesehen. Liechtenstein ist bei einer Art Peepshow-Auftritt zu sehen, wobei sich sein Blankziehen mit einem Nassrasierer auf die üppige graue Gesichtsbehaarung bezieht und nicht aufs Nacktausziehen.

Das von manchem ersehnte Ende des Vollbart-Trends? Textzeilen im Lied lauten jedenfalls: "There are too many bearded men on the scene" (Es gibt zu viele Bartträger) oder "Shave the monkeys" (Rasiert die Affen). (Edeka-Video "Mann zieht blank" mit Friedrich Liechtenstein: http://dpaq.de/JJjzH)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Hat Boris Becker einen Diplomatenpass oder nicht? Nun ermittelt wohl die zentralafrikanische Staatsanwaltschaft.
Beckers Diplomatenpass: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Elvis Presley bringt ein neues Album auf dem Markt – Duette mit seiner Tochter.
Schon wieder ein neues Elvis-Album - diesmal mit seiner Tochter
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen
Die Stars der legendären Rockband Rolling Stones sind über 70 Jahre alt. Trotzdem füllen sie bei ihren Konzerten noch immer Stadien mit Zehntausenden - und die sind …
Rock-Giganten Rolling Stones begeistern Generationen
J.Lo twittert gegen Trumps Gräueltaten
Jennifer Lopez ist fuchsteufelswild über die Praktiken der US-Einwanderungsbehörden und kritisiert Donald Trump heftig.
J.Lo twittert gegen Trumps Gräueltaten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.