+
75 Jahre alt - aber die Superkräfte funktionieren noch.

Vater aller Superhelden wird 75!

Superman hat Geburtstag

München - Vor 75 Jahren erblickte in Amerika die Lösung aller Probleme das Licht der Welt: Superman wurde geboren!

Menschehitstraum Superheld:

Groß muss er sein. Und stark und mächtig. Und die Welt rettenkönnen. EinuralterWunschtraum des Menschen. Immer aktuell. Besonders in schwierigen Zeiten … Im Jahr 1938 – kurz vor dem Beginn des ZweitenWeltkriegs– entwarfenzwei Teenager und Science-Fiction- Fans die durch und durch amerikanische Variante dieses Traums: Jerry Siegel und Joe Shuster, die sich in der Schule im US-Bundesstaat Ohio kennenlernten, dachten sich den Muskelmann ihrer Kindheitsträume zusammen aus. Autor Larry Tye, der ein Buch über den Vater aller Superhelden geschrieben hat, nennt auch klassische Helden wie Herkules und Samson als Vorbilder.

Die amerikanische Ikone:

Blauer Anzug, roter Umhang, Muskeln, groß wie Basketbälle. Mit Riesenkräften und blendendem Aussehen. Der US-Herkules wurde ein durch und durch amerikanisches Symbol. Eine kulturellen Ikone Amerikas in den Landesfarben. Ein Quarterback-Saubermann mit Sportsgeist und Sinn für Fairplay. Die Personifikation des Guten. So einer konnte nur gewinnen …

Die Eigenschaften Supermans:

Für die Rettungsmission hat unser moderner Held die klassischen Eigenschaften aller Helden seit Achilles – aber natürlich in allermodernstem Gewand. Extreme Schnelligkeit und Stärke, Unverwundbarkeit, feinstes Gehör und Röntgen-Blick, dazu fotografisches Gedächtnis und die Fähigkeit, zu fliegen!

Supermans „Lebenslauf“:

Eine ganze Biografie erfanden Siegel und Shuster für ihren „MannausStahl“.Geborenals Kal-ElaufdemPlanetenKrypton schickt ihn sein Forscher- VaterineinerRaketezurErde, um ihn vor der nahenden Zerstörung Kryptons zu schützen. Superman landet (ausgerechnet) im US-Farmerstaat Kansas, wird von einem kinderlosen Ehepaar adoptiert und wächst als Clark Kent auf. Er arbeitet bei der Zeitung seiner Heimatstadt Metropolis als Reporter, der aber sofort als Superman zur Stelle ist, wenn irgendwo Unrecht und Verbrechen geschehen.

Eine Erfolgsstory?

Erst nach vielen Absagen greift ein Verlag zu und veröffentlicht die erste Superman-Geschichte im Band Action Comics #1 mit einer Auflage von 200.000 Exemplaren. Schon das erste Heft wird 1938 ein „Super“-Seller (es kostet zehn Cent, ist 64 Seiten dick, und bringt im Jahr 2011 über zwei Millionen Dollar bei einer Versteigerung!). Bald werden eigene Superman-Comics produziert, es folgen Hollywood-Filme und Fernsehserien. Und die ganze Welt kennt bald Superman. Weil aber die Erfolgsgeschichte vom Findelkind aus dem Weltall irgendwie doch einfach zu „gut“ ist für diese Welt, wundert uns auch das weitere Schicksal seiner „Ziehväter“ nicht wirklich: Die Superman-Erfinder Shuster und Siegel sterben in den 90ern enzweit, verbittert und nach jahrzehntelangen Gerichtsquerelen um die Rechte an der lukrativen Figur …

Der politische Superman:

Immer wieder wurde Superman auch zur Rettung der realen Welt herangezogen: Politiker zeigten sich schon dutzendfach im seinem Kostüm, im zweiten Weltkrieg schickten ihn seine Erfinder in Sonderheften in den Kampf gegen Hitler, Mussolini und Tojo. Im kalten Krieg zeigte sich der Action- Held mit der US-Flagge auf dem Titelblatt …

Superman heute:

Weil sich die Zeiten ändern, machten Siegels und Shusters Nachfolger in Sachen Superheld-Vermarktung aus dem Zeitungsreporter Clark Kent übrigens letztes Jahr einen Internet-Blogger. Auch ein Superheld muss mit der Zeit gehen…

Supermans Vorbild:

Bleibt die Frage, ob Superman ein konkretes Vorbild hatte. Die New York Times hat kürzlich eine Zeichnung einer Straßenbekanntschaft von Joe Shuster entdeckt: kantiges Kinn, kräftige Stirn, fester Blick. Jener Mr. Stanley Weiss, so Autor Larry Tye, könnte der „Superman- Prototyp“ gewesen sein. Aber soTyeweiter,Shusterhabeauch sich selbst im Sinn gehabt. „Er sagte, dass er in den Spiegel geschaut hat, wenn er Kent und Superman gezeichnet hat.“

CME

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
It-Girl Sophia Thomalla (28) nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt stets gerade heraus, wie sie denkt. Mit Komikerin Carolin Kebekus (38) hat sie scheinbar noch eine …
Klare Kampfansage: Sophia Thomalla will Carolin Kebekus eine reinhauen
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Gegen alle Widerstände: Die Modedesignerin will in einer fünfteiligen Reality-Doku Frauen begleiten, die ihre Jobs aufgeben, um sich selbständig zu machen.
Jette Joop begleitet bei RTL II Existenzgründerinnen
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Rätsel: Wo ist das? Man hat es schön gemütlich, ist aber nicht zu Hause. Man ist mit vielen zusammen, und doch zu zweit allein. Keiner quatscht dazwischen oder versperrt …
Abenteuer Autokino: Es fahren wieder mehr drauf ab
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen
Auch die Royals sind zuhause ganz normale Menschen mit ganz normalen Spitznamen. Fernab der Öffentlichkeit nennen sie sich unter anderem sogar „Würstchen“.
Skurrile Spitznamen: So nennen sich die Royals hinter verschlossenen Türen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.