+
Casting-Star Susan Boyle sucht einen Duett-Partner für ihr neues Album.

Susan Boyle sucht einen Duett-Partner

London - Der Casting-Star Susan Boyle möchte seinen Ruhm weitergeben. Deshalb sucht Boyle im Internet nach einem Duett-Partner für ihr nächstes Album. Bewerber müssen ein bestimmtes Lied singen.

Casting-Star Susan Boyle sucht im Internet nach einem Duett-Partner für ihr neues Album “The Gift“. Ihr plötzlicher Ruhm sei “ein wahres Geschenk und nun möchte ich dieses Geschenk an jemand anderen weitergeben“, erklärte Boyle am Freitag.

Bewerber können ein Video, auf dem sie “Stille Nacht“ singen, auf Boyles Website oder ihren Youtube-Kanal hochladen. Dazu haben sie noch bis zum 23. Juli Zeit. Der Gewinner oder die Gewinnerin soll am 26. Juli bekanntgegeben werden.

Die 49-Jährige wurde im vergangenen Jahr über Nacht zum Star, nachdem sie in der Show “Britain's Got Talent“ den Titel “I Dreamed a Dream“ gesunden hatte. Ihr Debüt-Album verkaufte sich mehr als neun Millionen Mal.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare