+
Susan Sarandon und Saailee Tamang, deren Haus beim Erdbeben zerstört wurde. Foto: Narendra Shrestha

Susan Sarandon besucht Erdbebenopfer in Nepal

Kathmandu (dpa) - US-Schauspielerin Susan Sarandon (68) hat in Nepal Opfer des verheerenden Erdbebens besucht. In dem Dorf Ramkot außerhalb Kathmandus sprach sie mit Einwohnern, die bei der Katastrophe obdachlos geworden waren.

Die Oscar-Preisträgerin ("Dead Man Walking - Sein letzter Gang") unterstützt den Bau neuer Unterkünfte in dem Ort. "Die Beben haben riesigen Schäden verursacht, nun ist die Zeit des Wiederaufbaus gekommen", sagte Sarandon. Sie hoffe, dass die Häuser noch vor Beginn der Monsun-Zeit fertig würden.

Bei den Beben am 25. April und am 12. Mai waren mehr als 8 600 Menschen ums Leben gekommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ed Sheeran kommt unter die Haube: "Wir sind sehr glücklich und verliebt“
Der britische Popstar und Sänger Ed Sheeran wird seine Freundin heiraten. Das gab der 26-Jährige über Instagram bekannt.
Ed Sheeran kommt unter die Haube: "Wir sind sehr glücklich und verliebt“
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
"Sie haben bestimmt genug Toaster", schreibt der britische Komiker Russel Brand in seiner Online-Petition. Seine Forderung, Prinz Harry ein Gebäude für eine …
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
Das dritte Kind von Kim Kardashian und Kanye West heißt "Chicago". Entertainerin Kardashian gab den Namen der neugeborenen Tochter auf ihrer Webseite bekannt.
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Eine Überdosis an Medikamenten ist die Ursache für den Tod des Musikers Tom Petty im Oktober vergangenen Jahres. Das hat der zuständige Chefpathologe nun mitgeteilt.
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis

Kommentare