+
Am Geburtstag ihrer verstorbenen Mutter hat die Schauspielerin Suzanne von Borsody geheiratet. Sie trug ein cremefarbenes Trägerkleid. 

Am Geburtstag ihrer toten Mutter

Suzanne von Borsody hat geheiratet

Frankfurt - Am Geburtstag ihrer verstorbenen Mutter hat die Schauspielerin Suzanne von Borsody geheiratet. Sie trug ein cremefarbenes Trägerkleid. 

„Bild.de“ veröffentlichte am Freitag Bilder der Trauung im Bolongaro-Palast in Frankfurt am Main. Ihre PR-Agentur bestätigte, dass die Schauspielerin ihrem langjährigen Lebensgefährten, dem Juwelier Jens Schniedenharn (45), am Freitag das Ja-Wort gab.

Ihre Mutter, die Schauspielerin Rosemarie Fendel, hatte mehr als 30 Jahre lang auf dem Gelände gewohnt, das auch ein Standesamt beherbergt. Sie starb im März 2013, am Tag der Trauung wäre sie 87 Jahre alt geworden. „Bild.de“ zufolge feierte Suzanne von Borsody „mit 50 Gästen und einen Touch Hippie-Feeling. Alle Damen hatten Blumenkränze im Haar.“ Sie trug ein cremefarbenes Trägerkleid, danach ging es zur Feier auf einem Boot auf dem Main.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Die Rapperin „Schwesta Ewa“ veröffentlichte ein Instagram-Live-Video, in dem sie endlich Klartext über die Vorwürfe der Zwangsprostitution spricht. Auch andere …
Zeit im Knast: Jetzt gesteht „Schwesta Ewa“ ein schreckliches Geheimnis
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der …
Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Zum zehnten Mal hat Langenscheidt das "Jugendwort des Jahres" gekürt. Diesmal wählte die Jury einen Zweiteiler, den viele Jugendliche nutzen - und auch sicher der ein …
"I bims" ist "Jugendwort des Jahres"
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los
Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles.
Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los

Kommentare