+
Der TV-Meteorologe Sven Plöger hat nichts gegen Regen. Foto: Axel Heimken

Sven Plöger freut sich über Regenwetter

Baden-Baden (dpa) - Der ARD-Wetterexperte Sven Plöger freut sich über Regenwetter. Er sei kein "Sonnenjäger", sagte der 48-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

"Ich kann nicht behaupten, dass Regenwetter schlechtes Wetter wäre", so Plöger: "Denn ohne Regen gibt es kein Leben und ohne Wolken kein Wetter." Der Regen sei "das ehrlichste und wichtigste Wetter, das es gibt." Nasses Wetter habe zu Unrecht ein schlechtes Image. Der in Ulm in Baden-Württemberg lebende Plöger macht und präsentiert seit 17 Jahren im Ersten die Wettervorhersagen. Am 2. und 3. Januar, jeweils um 19.15 Uhr, wird in der ARD seine zweiteilige Wetter-Reportage "Wo unser Wetter entsteht" ausgestrahlt.

Die Sendung läuft unter der Regie des Südwestrundfunks (SWR) in Baden-Baden. Plöger reist an die Orte, die unser Wetter prägen und die auf der Wetterkarte regelmäßig auftauchen. Unter anderem war Plöger auf den Azoren, in Island, Genua und Grönland.

Sendung

ARD-Wetter

Sven Plöger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare