Mann verletzt mit Messer mehrere Menschen am Rosenheimer Platz: Täter flüchtig

Mann verletzt mit Messer mehrere Menschen am Rosenheimer Platz: Täter flüchtig
+
Sylvester Stallone zeigt auf seinen Filmpremieren meist rollengerechte Posen. Sein Image als Haudrauf mag er trotzdem nicht.

"Rambo", "Rocky" etc.

Sylvester Stallone: Bin mehr als ein Muskelprotz

London - Sylvester Stallone? Klar, der Muskelprotz aus "Rambo" und "Rocky Balboa"! - Dabei geht es dem Schauspieler ziemlich auf die Nerven, dass er nur mit seinen Rollen gleichgesetzt wird.

Hollywood-Muskelprotz Sylvester Stallone geht es noch immer mächtig auf die Nerven, persönlich mit seinen Filmrollen wie „Rambo“ oder „Rocky“ identifiziert zu werden. „Es kommt darauf an, was ich für einen Tag habe: An manchen Tagen stört es mich nicht, an manchen Tagen denke ich mir: Wo leben die eigentlich?“, sagte Stallone am Samstagabend bei einer Podiumsdiskussion in London. „Die Leute denken immer noch, ich habe Muskeln im Hirn.“ Dennoch liebt der 67 Jahre alte Schauspieler, Regisseur und Produzent noch immer seine Rollen. Ich würde gerne noch einen weiteren Rambo drehen“, sagte er am Samstag, fügte aber hinzu: „Vielleicht ist es aber auch gut.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Es soll „explosives Material“ über US-Filmproduzent Harvey Weinstein geben, der derzeit mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert wird. Über seine Anwälte lässt er nun …
Harvey Weinstein lässt Herausgabe von „explosivem Material“ verhindern
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Das kommt überraschend: Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zeigt seine politische Seite - und outet sich als Fan von Angela Merkel.
Formel-1-Held Lewis Hamilton: "Ich liebe Angela Merkel"
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook. Der Account habe wegen der vielen schlimmen Kommentare einfach zu viel Arbeit gemacht, sagt ihr Manager.
Überdosis Hass: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx
Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.
Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

Kommentare