+
Sylvester Stallone spielt nochmals den "Rocky".

Er ist wieder "Rocky"

Stallone steigt nochmals in den Ring

Los Angeles - 35 Jahre nach dem Box-Hit "Rocky" will es Sylvester STallone nochmal wissen: Für eine Spin-Off-Fortsetzung steigt der 67-jährige Schauspieler wieder in den Ring.

Diesmal soll Hollywoodstar Sylvester Stallone in der Rolle des gealterten Rocky Balboa einen Box-Trainer spielen, berichtet das Promiportal „Deadline.com“.

Der geplante Streifen „Creed“ des Studios MGM dreht sich um den Enkel des früheren Box-Champions Apollo Creed, der einst mit Rocky im Ring stand. Creed Jr. holt den legendären Rocky als Mentor aus dem Ruhestand. „Creed“ wäre der siebte Film in der langen „Rocky“-Saga.

Als Regisseur tritt der US-Nachwuchsfilmer Ryan Coogler an, der in diesem Jahr mit seinem Erstlingswerk „Fruitvale Station“ Furore machte. Der Film basiert auf der wahren Geschichte eines jungen Afroamerikaners, der auf einem Bahnhof im kalifornischen Oakland erschossen wird. Darsteller Michael B. Jordan („Chronicle“) verhandelt um die „Creed“-Rolle des jungen Boxers.

„Rocky“ machte Stallone 1976 über Nacht berühmt. Der Schauspieler hatte sich selbst die Rolle des fiktiven Boxers Rocky Balboa auf den Leib geschrieben. Der Film wurde für zehn Oscars nominiert und gewann drei Trophäen: für Regie, Schnitt und als bester Film.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat im Passauer Dom Orgel gespielt.
Schwarzenegger klimpert auf Dom-Orgel in Passau
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Eine künstliche Insel für Alba
Der wohl einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll besonders geschützt werden. Tierschützer in Indonesien wollen dem fünf Jahre alten Weibchen ein "freies und …
Eine künstliche Insel für Alba

Kommentare