+
Sylvie und ihre Freundin twittern: "Make it an unforgettable summer!".

So schön kann Urlaub sein

Sylvie Meis: Ganz schön heiß am Strand

  • schließen

München - So schön kann Urlaub am Strand sein: Sie hüpft, sie planscht und räkelt sich für die Kamera. Sylvie Meis zeigt, dass auf Ibiza nicht nur der Sand heiß ist.

Nach den jüngsten Querelen bei "Let's Dance" scheint der schönen Niederländerin Sylvie Meis ein wenig Entspannung am Strand gut zu tun. Zusammen mit Freunden lässt es sich die 36-Jährige Moderatorin derzeit auf Ibiza richtig gut gehen.

Das zeigen auch die Fotos, die Sylvie so freigiebig auf ihrer Twitter-Seite mit ihren Fans teilt: Da bleiben keine Wünsche mehr offen. Im sexy knappen Bikini posiert sie mit einer nicht weniger hübschen Freundin, gemeinsam springen die Badenixen von der Yacht ins Wasser.

Süße Mädchen und knappe Bikinis

Auch wenn Sylvie gerade ihren Urlaub genießt, die Arbeit bleibt dabei immer präsent und lässt sich auch noch so schön mit dem Angenehmen verbinden. Für die Firma "Hunkemöller" entwarf die 36-Jährige knappe Bikinis, die sie natürlich an ihrem eigenen Körper vermarktet.

Prompt trifft Sylvie dann auch auf der Sonneninsel Ibiza ein jungen Mädchen, dass einen Bikini aus ihrer Kollektion trägt. Zack hat Sylvie schon wieder ihr Handy draußen und twittert ganz stolz den Bikini-Twin-Selfie mit den Worten: "Habe dieses süße Mädchen mit einem meiner Bikinis am Strand getroffen."

vf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Mathe-App macht Berliner Studenten zu Multimillionären

Kommentare