+
Moderatorin Sylvie Meis stellte in Hamburg ihre eigene Schuhkollektion vor. Foto: Georg Wendt

Sylvie Meis erfüllt sich einen Mädchentraum

Hamburg (dpa) - Moderatorin Sylvie Meis (37) hat in Hamburg ihre erste eigene Schuhkollektion vorgestellt. Damit geht für das holländische Model ein Mädchentraum in Erfüllung.

"Wir Frauen lieben Schuhe. Sie gehören für uns zum Leben dazu und sind ein tolles Accessoire, das unser Outfit erst vollkommen macht", sagte sie am Montag. Ihren Modegeschmack ließ Meis in klassische schwarze High Heels sowie extravagante Modelle mit Spitze, Schnürungen und Schimmer einfließen.

Mode spielte in Meis' Leben schon früh eine Rolle: Im Alter von 18 Jahren startete sie eine Model-Karriere. Daraufhin wurde sie im niederländischen Fernsehen auch als Moderatorin und Schauspielerin bekannt. Gerade erst moderierte sie die RTL-Tanzshow "Stepping Out". Meis war verheiratet mit dem Fußballer Rafael van der Vaart (32). Sie haben einen gemeinsamen Sohn.

Pressemitteilung von Deichmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song

Kommentare